Unwetterhilfen RLP 2021

Die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) unterstützt die vom Hochwasser betroffenen rheinland-pfälzischen Unternehmen und Angehörige freier Berufe. Ab sofort können die direkt oder indirekt von den Unwetterereignissen des Tiefdruckgebietes „BERND“ betroffenen Unternehmen im Rahmen der Unwetterhilfe RLP 2021 in den nachfolgenden Programmen von unbürokratischen Verbesserungen profitieren sowie weitere Hilfen beantragen.

 

Wenn Sie unmittelbar von der aktuellen Hochwasserkatastrophe in Rheinland-Pfalz betroffen sind und eine Tilgungsaussetzung beantragen möchten, wenden Sie Sich bitte an:

Rudolf Jung
06131 6172-1744
rudolf.jung@isb.rlp.de

oder

Monika Rösner
06131 6172-1745
monika.roesner@isb.rlp.de

Wenn Sie unmittelbar von der aktuellen Hochwasserkatastrophe in Rheinland-Pfalz betroffen sind und eine Tilgungsaussetzung beantragen möchten, wenden Sie sich bitte direkt an Ihre Hausbank, über die Sie den ISB-Kredit beantragt haben.

Beratung Wirtschaftsförderung
06131 6172-1333
beratung@isb.rlp.de

Um den vom Hochwasser betroffenen rheinland-pfälzischen Unternehmen und Angehörigen freier Berufe schnellstmöglich helfen zu können, hat die ISB die haftungsfreigestellten Varianten der bewährten Programmkredite ERP-Gründerkredit RLP (Programmvariante 577) und Unternehmerkredit RLP (Programmvariante 575) ab sofort und bis 15.12.2021 befristet erweitert. Der Antrag ist im Hausbankverfahren bei einem Kreditinstitut Ihrer Wahl zu stellen.

  • Haftungsfreistellung auch für Betriebsmittel und Warenlager mit einer Laufzeit bis zu 5 Jahren
  • Kredithöchstgrenze von 500 TEUR für Betriebsmittel und Warenlager bzw. 2 Mio. EUR für Investitionen
  • Haftungsfreistellung bis einschließlich der Preisklasse H des Risikogerechten Zinssystems (RGZS)

 

Betriebe, die Auszubildende aus geschädigten Unternehmen aufnehmen, können dafür eine finanzielle Unterstützung in Höhe von 2.500 Euro erhalten. Hierfür wird das Wirtschaftsministerium eine bestehende Regelung, die für Auszubildende in insolventen Betrieben besteht, auf die durch das Hochwasser geschädigten Unternehmen ausweiten. Darauf hat sich das Wirtschaftsministerium gemeinsam mit den Kammern und der ISB verständigt. Die ISB setzt das Unterstützungsangebot um.

Weitere Informationen im Förderprogramm: https://isb.rlp.de/foerderung/142.html