Darlehen in Höhe von knapp 800.000 Euro und rund 200.000 Euro Tilgungszuschuss für bezahlbares Wohnen in Mainz-Bingen

Finanz- und Bauministerin Doris Ahnen übergibt Förderbescheid an die Ortsgemeinde Waldalgesheim

Bildnachweis: ISB. BU: Finanz- und Bauministerin Doris Ahnen (5.v.l.) und ISB-Vorstandssprecher Ulrich Dexheimer (6.v.l.) überreichen im Beisein von Landrätin Dorothea Schäfer (2.v.l.) und VG-Bürgermeister Karl Thorn (4.v.r.) den Förderbescheid an die Ortsgemeinde Waldalgesheim, vertreten durch Ortsbürgermeister Stefan Reichert (6.v.r.) und den Ersten Beigeordneten Gerhard Huber (4.v.l.).

Waldalgesheim investiert in attraktiven, bezahlbaren Wohnraum – und das Land Rheinland-Pfalz unterstützt das Projekt über die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB): Finanz- und Bauministerin Doris Ahnen überreichte gemeinsam mit ISB-Vorstandssprecher Ulrich Dexheimer einen Förderbescheid über ein Darlehen in Höhe von knapp 800.000 Euro an Ortsbürgermeister Stefan Reichert. Da die Förderung einen Tilgungszuschuss von rund 200.000 Euro beinhaltet, muss das Darlehen nicht komplett zurückgezahlt werden. Insgesamt errichtet die Ortsgemeinde acht neue Wohnungen, die dank der Förderung im Einstieg zu maximal 5,95 Euro pro Monat und Quadratmeter vermietet werden.

„Die geförderten Wohnungen in Waldalgesheim sind beispielhaft für ein innovatives und nachhaltiges Planen und Bauen. Ein früheres Pfarrhaus wird umgebaut und mit einem Neubau ergänzt, wodurch letztlich acht neue bezahlbare und zum Teil barrierefreie Wohnungen entstehen“, so Finanz- und Bauministerin Doris Ahnen bei der Bescheidübergabe. „Mit unseren Förderprogrammen tragen wir gezielt dazu bei, dass Wohnraum in guter baulicher Qualität für generationengerechtes und barrierefreies Wohnen in den Städten und auf dem Land möglich wird.“

Bereits 2019 konnte die Ortsgemeinde durch die Förderung des Erwerbs von allgemeinen Belegungsrechten an bereits bestehenden Mietwohnungen profitieren und so einen Beitrag zum Erhalt von bezahlbarem Wohnraum leisten. „Wir freuen uns, nun mit dem Neubau und der Renovierung des „Alten Pfarrhauses“ weitere Möglichkeiten auf dem Wohnungsmarkt zu schaffen – barrierefrei und bezahlbar“, so Ortsbürgermeister Stefan Reichert.

Im prosperierenden, beständig wachsenden Landkreis Mainz-Bingen wird bezahlbarer Wohnraum besonders stark nachgefragt: „Wir spüren einen hohen Bedarf in unserer wirtschaftsstarken Region. Das Interesse daran, sich bei uns niederzulassen, ist groß – das gilt für junge Familien, aber auch zahlreiche Unternehmen. Wegen des steigenden Siedlungsdrucks und der Preisentwicklung auf dem Immobilienmarkt wird bezahlbarer Wohnraum immer wichtiger. So haben wir zum Beispiel eine Wohnraumanalyse durchgeführt mit dem Ziel, Kommunen darin zu unterstützen, bezahlbaren Wohnraum zu schaffen“, sagte Landrätin Dorothea Schäfer.

Als Förderbank des Landes finanziert und begleitet die ISB soziale Wohnungsbauprojekte: „Es freut uns sehr, dass wir diesmal in Waldalgesheim dazu beitragen können, qualitativ hochwertigen Wohnraum zu erschwinglichen Mietpreisen zu sichern und gleichzeitig historische Bausubstanz zu erhalten“, sagte Dexheimer.

PRESSEKONTAKT

Julia Isermenger
06131 6172-1608