Land fördert zeitgemäßes bezahlbares Wohnen in Landau

ISB-Darlehen in Höhe von rund 840.000 Euro und rund 170.000 Euro Tilgungszuschuss

Fotonachweis: Sparkasse Südpfalz

Das Land Rheinland-Pfalz fördert über die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) den Erwerb von zehn neu zu errichtenden bezahlbaren Mietwohnungen der S-Immobilien Invest GmbH in Landau.

„Mit unseren Programmen der sozialen Wohnraumförderung kümmern wir uns darum, dass mehr bezahlbarer Wohnraum in Rheinland-Pfalz entsteht. Denn Mieten dürfen nicht über soziale Teilhabe entscheiden. Im Haushalt für das Jahr 2021 haben wir die Mittel für die soziale Wohnraumförderung noch einmal erhöht, auf 375 Millionen Euro. Hier in Landau entstehen mit einem Darlehen in Höhe von rund 840.000 Euro und einem Tilgungszuschuss von rund 170.000 Euro, durch den das Darlehen nicht komplett zurückgezahlt werden muss, zehn weitere bezahlbare Wohnungen“, sagte Finanz- und Bauministerin Doris Ahnen.

Zum Einstieg dürfen die geförderten Wohnungen für maximal 7,40 Euro pro Monat und Quadratmeter vermietet werden, die Miet- und Belegungsbindung gilt für 15 Jahre. Insgesamt entstehen in dem Wohnhaus in der Zweibrücker Straße 36 Wohnungen. „Wir erleben in Landau und Umgebung seit Jahren stark steigende Baulandpreise. Gleichzeitig sind auch die Baukosten erheblich gestiegen. Im Ergebnis sehen wir hohe Preise für den Erwerb und die Anmietung von Wohnraum. Die Förderung des Landes für bezahlbaren Wohnraum ermöglicht es uns durch den Tilgungszuschuss, die günstigen Finanzierungszinsen und die lange Darlehenslaufzeit auch in gesuchten Lagen unserer prosperierenden Region Neubauwohnungen zu vergleichsweise günstigen Mietpreisen bereitstellen zu können“, erklärte Svend Larsen, Vorstandsmitglied der Sparkasse Südpfalz und Ressortverantwortlicher für die S-Immobilien Invest GmbH.

Als Förderbank des Landes finanziert und begleitet die ISB soziale Wohnungsbauprojekte: „Es freut uns sehr, dass wir ein weiteres Mal dazu beitragen können, bezahlbaren Wohnraum in Landau zu schaffen“, sagte Ulrich Dexheimer, Sprecher des Vorstandes der ISB. Im vergangenen Jahr habe die ISB Mittel in Höhe von 4,5 Millionen Euro für 43 Wohneinheiten in der Stadt Landau zugesagt.

PRESSEKONTAKT

Julia Isermenger
06131 6172-1608