ISB fördert mit Innovationskredit RLP innovative rheinland-pfälzische Unternehmen und Freiberufler

Mit dem neuen Innovationskredit RLP erweitert die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) ihr Produktportfolio und unterstützt die langfristige Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit von schnell wachsenden und innovativen rheinlandpfälzischen Unternehmen: Das Programm richtet sich an innovative kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sowie Small-MidCap-Unternehmen (SMC) und Freiberuflern mit einer Betriebsstätte in Rheinland-Pfalz, die mindestens drei Jahre im Markt tätig sind. Ziel ist es, die Entwicklung, Produktion und den Vertrieb von innovativen Produkten, Prozessen und Dienstleistungen zu unterstützen. Durch die programmimmanente 70-prozentige Haftungsfreistellung für die durchleitende Hausbank wird deren Bereitschaft zur Kreditvergabe erhöht.

„Unternehmen profitieren von der einfachen und unbürokratischen Handhabung des neuen Innovationskredites; für die durchleitenden Hausbanken ist die Haftungsfreistellung ein wichtiges Kriterium“, erklärt Dr. Ulrich Link, Mitglied des Vorstandes der ISB.

Das Kreditrisiko von 70 Prozent teilen sich der Europäische Investitionsfonds (EIF) und die ISB jeweils zur Hälfte. Die Hausbank trägt dadurch nur 30 Prozent des Kreditrisikos. Der Finanzierungsanteil beträgt bis zu 100 Prozent der förderfähigen Kosten. Der Kreditmindestbetrag liegt bei 25.000 Euro und der Kredithöchstbetrag bei 2 Mio. Euro. Die möglichen Kreditlaufzeiten belaufen sich auf bis zu 5 Jahren bei höchstens einem tilgungsfreien Anlaufjahr und bis zu zehn Jahren bei höchstens zwei tilgungsfreien Anlaufjahren.

Erstmals ist es gelungen, dass sieben Landesförderbanken als Kooperationspartner eine gemeinsame Programminitiative mit dem Europäischen Investitionsfonds umsetzen. Die Kooperationspartner sowie der Europäische Investitionsfonds unterzeichneten hierzu eine gemeinsame InnovFin Vereinbarung. Diese Vereinbarung ermöglicht es der ISB und den weiteren Förderinstituten, innovativen Unternehmen in sieben Bundesländern Kredite zu attraktiven Bedingungen zur Verfügung zu stellen. Unterstützt wird dies durch den Europäischen Fonds für strategische Investitionen (EFSI), das Herzstück der Investitionsoffensive für Europa.

Die Finanzierung wird von der InnovFin KMU-Garantiefazilität des Horizon 2020-Programmes der Europäischen Union (Rahmenprogramm für Forschung und Innovation) und den unter der Investitionsoffensive für Europa errichteten Europäischen Fonds für strategische Investitionen (EFSI) ermöglicht. Zweck des EFSI ist es, die Finanzierung und Durchführung produktiver Investitionen in der Europäischen Union zu fördern sowie den verbesserten Zugang zu Finanzierungen sicherzustellen. Der InnovFin ist Teil des „Juncker-Pakets“ für Investitionen. Die Finanzierung erfolgt aus Mitteln der ISB, für die unter anderem zinsgünstige Refinanzierungsmittel der Europäischen Investitionsbank (EIB) eingesetzt werden.

Alle Informationen zu den Konditionen und zur Ausgestaltung der Förderprogramme finden Interessierte auf den Internetseiten der ISB unter www.isb.rlp.de.

KONTAKT

Katrin Kolibius
06131 6172-1607