Geschäftsjahr 2018: ISB fördert in Stadt und Land Kaiserslautern Unternehmen mit 22,3 Millionen Euro

Erfolgreiche Wirtschaftsförderung

Dr. Stefan Weiler, Ulrich Dexheimer, Landrat Ralf Leßmeister, Dr. Philip Pongratz (von links) Fotonachweis: ISB

Im Jahr 2018 hat die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) im Rahmen der Wirtschaftsförderung mit 13,1 Millionen Euro in der Stadt Kaiserslautern und mit über 9,2 Millionen Euro im Landkreis Kaiserslautern gewerbliche Kunden mit zinsgünstigen Krediten und Zuschüssen unterstützt. In einer gemeinsamen Pressekonferenz berichteten Ralf Leßmeister, Landrat des Landkreises Kaiserslautern, Ulrich Dexheimer, Vorstandssprecher der ISB, sowie Dr. Stefan Weiler und Dr. Philip Pongratz von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Stadt und Landkreis Kaiserslautern (WFK) über die Förderergebnisse in Stadt und Landkreis.

Stadt Kaiserslautern

Nachdem die Zahl der geförderten Projekte von 2016 auf 2017 um 14 Prozent angestiegen ist, waren die Förderprodukte der ISB 2018 weiter stark nachgefragt: „Mit einem Zuwachs von 41 Prozent haben wir im vergangenen Jahr im Rahmen der Wirtschaftsförderung insgesamt 58 Projekte in der Stadt Kaiserslautern finanziert“, so Dexheimer. Insgesamt hätten die Betriebe in der Stadt mit Unterstützung der Förderbank 106 Arbeitsplätze geschaffen und 534 gesichert.

Bei den Investitions- und Betriebsmitteldarlehen ging das zugesagte Volumen im vergangenen Jahr um 19 Prozent zurück, gleichzeitig ist die Anzahl der Zusagen gestiegen: Mit 7,4 Millionen Euro sagte die ISB in der Stadt 36 Darlehen (Vorjahr 22) zu. „Hintergrund ist, dass 2017 großvolumigere Unternehmerkredite vergeben wurden“, erläuterte Dexheimer die Entwicklung. „Daher ist das im vergangenen Jahr moderatere Fördervolumen kein Anlass zur Sorge, sondern bildet lediglich übliche Schwankungen ab.“ Insbesondere die Gründerkredite waren stark nachgefragt: Mit einem Plus von 255 Prozent hat die ISB im vergangenen Jahr 15 Vorhaben in Höhe von 4,4 Millionen Euro gefördert.

Mit einem Volumen von knapp 1,1 Millionen Euro sprach die ISB 2018 neun Beteiligungen an jungen Unternehmen im Landkreis aus. „In Rheinland-Pfalz sind wir mit einem Bestand von rund 73 Millionen Euro in rund 600 Beteiligungen führender Eigenkapitalgeber für Start-ups in Früh- und Wachstumsphasen. Die ISB ist in der Gründerszene präsent und sehr gut vernetzt“, so Dexheimer.

Mit Zuschüssen in der Regionalförderung sowie zur Steigerung der Energie- und Ressourceneffizienz hat die ISB mit einem Volumen von knapp 4,6 Millionen Euro (Vorjahr 1,6 Millionen Euro) insgesamt acht Vorhaben (2017: fünf Vorhaben) gefördert – fast drei Mal so viel wie im Vorjahr.

Landkreis Kaiserslautern

Das schon 2017 gestiegene Förderergebnis im Rahmen der Wirtschaftsförderung hat den Trend im vergangenen Jahr fortgesetzt: Mit einem um 69 Prozent höheren Volumen hat die ISB im Landkreis 39 Zusagen ausgesprochen. Somit konnten 52 Arbeitsplätze geschaffen und 357 gesichert werden. „Mit dieser deutlichen Trendsteigerung unterstützt die ISB in großartiger Art und Weise unsere Wirtschaftsförderung und trägt damit nicht nur zur Arbeitsplatzsicherung sondern auch maßgeblich zur regionalen Wertschöpfung in unserem Landkreis bei“, betonte Landrat Leßmeister.

Die bewilligten Investitions- und Betriebsmitteldarlehen befinden sich knapp unter Niveau des Vorjahres: Mit einem Volumen in Höhe von 4,4 Millionen Euro (- 7 Prozent) sagte die ISB im Landkreis Kaiserslautern wie im Vorjahr 17 Darlehen zu. Besonders kräftig gestiegen sind die Gründerkredite: Mit knapp 3 Millionen Euro wurden acht Gründungen ermöglicht (+ 210 Prozent). Für das gründerfreundliche Klima spricht auch, dass die ISB mit einer Beteiligung in Höhe von 200.000 Euro im Landkreis ein junges Unternehmen unterstützen konnte (2017: keine).

lm Rahmen der Zuschussförderung bewilligte die ISB im Landkreis 12 Anträge in Höhe von 4,7 Millionen Euro (Vorjahr rund 0,7 Millionen Euro) und konnte das Volumen kräftig steigern. Mit Zuschüssen in der Regionalförderung sowie zur Steigerung der Energie- und Ressourceneffizienz hat die ISB mit einem Volumen von 4,6 Millionen Euro (Vorjahr 0,2 Millionen Euro) insgesamt 8 Vorhaben (2017: ein Vorhaben) gefördert – fast das Zwanzigfache des Vorjahres.

Dexheimer verwies auf die gute Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderungsgesellschaft: „Die Wirtschaftsförderung hat den direkten Draht zu den Betrieben in der Region und kann hier im Rahmen der Beratungstätigkeit die Unternehmen unterstützen und passende Fördermöglichkeiten anbieten.“ Dies bestätigten Weiler und Pongratz: „Mit rund 250 Firmenkontakten im Jahr bewährt sich die WFK als erste Adresse für Unternehmen, die expandieren und investieren möchten. Die Begleitung vom Antrag bis zur Förderzusage ist uns stets ein großes Anliegen, und jedes Investitionsvorhaben ist ein toller Vertrauensbeweis in unseren Wirtschaftsstandort.“

Wohnraumförderung

Abschließend ging Dexheimer auf die Ergebnisse in der Wohnraumförderung ein: Im Jahr 2018 förderte die ISB mit einem Volumen von 2,1 Millionen Euro (- 59 Prozent) 33 Wohneinheiten in der Stadt Kaiserslautern und mit einem Volumen von 1,9 Millionen Euro (+ 30 Prozent) 24 Wohneinheiten im Landkreis Kaiserslautern. Im Landkreis machten sich insbesondere die Verbesserungen in der Wohneigentumsförderung bemerkbar, die im September 2017 in Kraft getreten sind. Weitere Anpassungen wurden Anfang Mai vorgenommen: „Bei den Darlehen für den Kauf, den Bau oder die Modernisierung selbst genutzter Wohnimmobilien hat das Land die Tilgungszuschüsse zugunsten Bezieher niedriger Einkommen angehoben. Darüber hinaus haben wir die Zinsen in dem Programm gesenkt“, erläuterte Dexheimer. Daneben wurden im Mietwohnungsprogramm die Grunddarlehen erhöht.

Förderergebnis Rheinland-Pfalz 2018

Insgesamt hat die ISB im vergangenen Jahr rheinland-pfalz-weit mit einem Volumen von 1,6 Milliarden Euro (+ 66 Prozent) die Anzahl der Förderzusagen um 33 Prozent steigern können. Im Bereich der Finanzierung von Wohnraum stieg das Förderergebnis um 47 Prozent. Insgesamt förderte die ISB im Jahr 2018 3.008 Wohneinheiten (+37 Prozent) mit einem Volumen von 235,6 Millionen Euro. Im Bereich der Wirtschaftsförderung verzeichnete die ISB im Jahr 2018 einen Anstieg der Fördervolumina um 76,9 Millionen Euro auf 333,2 Millionen Euro bei 1.529 Förderzusagen (Vorjahr 1.410). Rund 16.700 Arbeitsplätze wurden gesichert und rund weitere 1.300 geschaffen.

Die ISB unterstützt die Kunden wettbewerbsneutral gemeinsam mit den Hausbanken. Der Fokus der Förderbank liegt auf der Umsetzung der Wirtschafts-, Struktur- und Wohnraumförderung in Rheinland-Pfalz.

KONTAKT

Claudia Belz
06131 6172-1670