Darlehen in Höhe von 800.000 Euro und 160.000 Euro Tilgungszuschuss für bezahlbares Wohnen in Mainzer Neustadt

Übergabe der Förderzusage durch Finanz- und Bauministerin Doris Ahnen an die Wohnbau Mainz GmbH

ISB Förderbescheid Goethestrasse Mainz

ISB Förderbescheid Goethestrasse Mainz

Das Land Rheinland-Pfalz fördert über die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) die Modernisierung von acht Mietwohnungen im Rahmen des Bauvorhabens der Wohnbau Mainz in der Goethestraße in der Mainzer Neustadt, die nach Abschluss der Maßnahme für die Dauer von 15 Jahren zweckgebunden sind. Insgesamt modernisiert die Wohnbau in dem Objekt zehn Wohnungen. Finanz- und Bauministerin Doris Ahnen überreichte gemeinsam mit ISB-Vorstandsmitglied Dr. Ulrich Link die Förderzusage an Thomas Will, Geschäftsführer der Wohnbau Mainz.

„Bezahlbarer Wohnraum muss auch nach einer bedarfsgerechten Modernisierung bezahlbar bleiben. Unsere Modernisierungsförderung ist deshalb ein wichtiger Baustein der sozialen Wohnraumförderung des Landes. Durch eine Modernisierung im Rahmen der sozialen Mietwohnraumförderung erhalten bislang nicht geförderte Wohnungen Belegungs- und Mietbindungen. Bereits früher geförderte und noch gebundene Wohnungen bleiben länger in der Sozialbindung. Im vergangenen Jahr haben wir das Programm in enger Zusammenarbeit mit der Wohnungswirtschaft noch einmal deutlich verbessert und in der neuen Legislaturperiode werden wir eine Modernisierungsoffensive starten, bei der Klimafolgenanpassungen, Energieeinsparungen, barrierefreies Wohnen und bezahlbares Wohnen gleichermaßen in den Blick genommen werden“, sagte Finanz- und Bauministerin Doris Ahnen.

Mit den Bauarbeiten wurde bereits begonnen. Verläuft alles planmäßig, sollen die Arbeiten bis Ende Oktober 2021 abgeschlossen sein. „Dank der Förderung durch das Land Rheinland-Pfalz und der ISB können wir bezahlbaren Wohnraum erhalten und den Mieterinnen und Mietern für viele Jahre ein sicheres Zuhause bieten“, so Thomas Will, Geschäftsführer der Wohnbau Mainz. 

„Der Erhalt von bezahlbarem Wohnraum für die Menschen und die energieeffiziente Gebäudesanierung für den Klimaschutz müssen nicht im Widerspruch stehen. Dieses Projekt zeigt, dass beide Herausforderungen erfolgreich zu lösen sind“, sagte Christoph Hand, Ortsvorsteher der Mainzer Neustadt.

Als Förderbank des Landes finanziert und begleitet die ISB soziale Wohnungsbauprojekte: „Es freut uns sehr, dass wir in der Mainzer Neustadt qualitativ hochwertigen Wohnraum zu erschwinglichen Mietpreisen schaffen“, so Link. Bis Ende Mai habe die ISB im laufenden Jahr in Mainz 45 Wohneinheiten mit einem Volumen in Höhe von 3,6 Millionen Euro gefördert.

PRESSEKONTAKT

Claudia Wichmann
06131 6172-1670