Nachbericht: „Alles digital, oder was? – Mittelstand im Umbruch“ am 18.9.2019 in Bad Kreuznach

Cybersicherheit sowie Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten im Rahmen der Digitalisierung des Mittelstandes waren erneut Thema der Abschlussveranstaltung der Reihe „Alles digital, oder was? – Mittelstand im Umbruch“ der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) und des Sparkassenverbands Rheinland-Pfalz gemeinsam mit dem Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz,  die am 18.09.2019 in der Sparkasse Rhein-Nahe im S Finanz Forum in Bad Kreuznach stattfand. 

Fachreferenten haben erneut in Form von kompakten Workshops die verschiedenen Optionen und Möglichkeiten der Digitalisierung für den Mittelstand sowie die entsprechende Finanzierung dieser Maßnahmen präsentiert. Zahlreiche Besucher informierten sich im ersten Block bei Guido Jost, IT-Geheimschutzverantwortlicher im Ministerium des Innern und für Sport über „Cybersicherheit in Zeiten zunehmender Digitalisierung“. Parallel dazu lichtete Bernd Herrmann, Direktor des Förderkreditgeschäfts der Landesbank Baden-Württemberg, mit seinem Vortrag „Ran an die Fördertöpfe“ gemeinsam mit den Teilnehmern den Förderdschungel in Rheinland-Pfalz und zeigte den Teilnehmern den Weg zu attraktiven Förderprogrammen im Mittelstand auf. Im zweiten Workshop-Block präsentierte Jörg Bunzel, von der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB), welche Eigenkapitalfinanzierungen für innovative Unternehmen möglich sind. Zeitgleich präsentierte Erik Kübler den Teilnehmenden die innovativen Payment-Lösungen der Sparkasse Rhein-Nahe. 
Nach einer kurzen Pause lud Moderator Jens Baumgart von RPR1 die Gäste zur anschließenden Plenumsveranstaltung. Nachdem Ulrich Dexheimer, Sprecher des Vorstandes der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB), die Gäste begrüßte, erläuterte Steffen Roßkopf, Vorstand der Sparkasse Rhein-Nahe, wie sehr die Digitalisierung beim Bau der Veranstaltungslocation „S Finanz Forum“ eine Rolle gespielt hat. Das spannende und hoch aktuelle Thema der Veranstaltung wurde auch von politischer Ebene von Daniela Schmitt, Staatssekretärin im Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz, unterstrichen. Im Talk mit dem Moderator bewies die Staatssekretärin viel Engagement für Digitalisierungsprojekte im Mittelstand.

Es folgte eine ebenso inspirierende wie unterhaltsame Talkrunde mit den „Best- Practice“-Beispielen aus der Region, Hasan Sirel, von der LUB Service GmbH sowie Axel Herrmann, von der Rainer Herrmann GmbH. Zusammen mit Alexander Schmitt, Vertriebsdirektor Unternehmens- und Firmenkunden Sparkasse Rhein-Nahe und Roland C. Wagner, Bereichsleiter Mittelstands- und Kommunalfinanzierung der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB), zeigte die Talkrunde wie pfiffige Ideen lokaler Unternehmer durch digitale Umsetzung an Größe gewinnen können.

Den Abschluss des offiziellen Programms bildete wieder einmal der Keynote-Vortrag von Prof. Dr. Bernd Kriegesmann, Präsident der Westfälischen Hochschule und Leiter des Instituts für Innovationsforschung und –management. Der Innovationsforscher lenkte sehr kurzweilig und informativ die Aufmerksamkeit der Zuhörer auf die entscheidenden Zusammenhänge zwischen Digitalisierung und Innovation, gab Tipps zur eigenen Ideenfindung und ermutigte die Gäste, ihre Potentiale wirklich auszuschöpfen.

Im Ausklang der Veranstaltung nutzten die Gäste wie auch die beteiligten Referenten und Redner den Abend zu Netzwerken und konnten die Themen des Tages weiter vertiefen.

KONTAKT

Antje Duwe
06131 6172-1117