VON SEED BIS GROWTH – Finanzierungsmöglichkeiten für Gründungen und Start-ups in Rheinland-Pfalz

Wie lassen sich unternehmerische Ideen in der frühen Seed-Phase, später als Start-up und dann als wachsendes Unternehmen finanzieren? Beteiligungskapital, Kredit oder Zuschuss, Tipps und Tricks für das Gründen in jedem Alter? Wie finanziert sich Social Entrepreneurship?

Die Antworten auf diese Fragen hatten im Gutenberg Digital Hub in spannenden Panel-Talks die Expertinnen und Experten von Förderinstitutionen, FinTech-Unternehmen, Verbandsvertreterinnen und -vertretern sowie Investorinnen und Investoren und Co-Founder & CEO des Start-ups Total Fansports Gregor Demmer. 

Wirtschaftsministerin Daniela Schmitt und Dr. Ulrich Link, Vorstandsmitglied der ISB, Frank Petry vom Bundesverband Deutsche Startups sowie Johanna Rothmann, wissenschaftliche Mitarbeiterin an der TU Kaiserslautern und Regionalvertreterin von SEND e.V., leiteten die Veranstaltung in einem interessanten Panel-Talk ein.

Mit Uli Fricke, Stellvertretender Vorsitzender des Bundesverbands Crowdfunding und CEO der Plattform FunderNation, Jonas Becker von WIWIN, Mike Walber von der ISB – Venture Capital und Juliane von Boeselage von der Finanzierungsagentur Social Entrepreneurship sprachen wir über alternative Wege zu klassischen Finanzierungs- und Förderangeboten wie Crowdfunding, Crowdinvesting und Wagniskapital. Informieren und Austauschen konnten sich die Teilnehmenden im Nachgang in einem gemeinsamen Get-together. Dabei erhielten sie viele gute Tipps zur Businessplan-Erstellung und für die Planung eines eigenen Pitches. 

Andreas Schwarz von der Kundenbetreuung und Beratung der ISB informierte in einem interaktiven Workshop über die vielfältigen Fördermöglichkeiten in Rheinland-Pfalz. Günter Röll, Gründer des Vereins Silberpreneure e.V. – Netzwerk der Selbstständigen im besten Alter – sprach mit Gründungsinteressierten und berichtete aus seiner langjährigen Erfahrung.

Mit dieser Veranstaltung setzte das Wirtschaftsministerium Rheinland-Pfalz in Kooperation mit der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) die erfolgreiche Veranstaltungsreihe VON SEED BIS GROWTH in der Mainzer Gründungswoche fort. Ziel ist es Gründende gerade vor Ort zu unterstützen, Gründergeist zu wecken und die Gründungsmotivation zu fördern sowie passende Informationen zum Thema Finanzierung und Förderung zu erhalten.

Die 7. Mainzer Gründungswoche fand Ende November 2022 statt. Durchgeführt wurde sie von den lokalen Gründungsnetzwerken, Beratungsstellen, Hochschulen, Kammern, der ISB und der Stadt Mainz. Eine Woche lang boten die Partner der Gründungswoche kostenfreie Vorträge, Workshops, Seminare, Netzwerk-Treffen und viele weitere Informationen an. 
Die Mainzer Gründungswoche ist eingebettet in die bundesweite „Gründungswoche Deutschland 2022“.
Weitere Informationen unter www.mainzer-gruendungswoche.de und unter www.guenden.rlp.de

PRESSEKONTAKT

Marie Weydmann-Kühn
06131 16-5286