Rheinland-Pfalz arbeitet am autonomen Fahren

Autonomes Fahren wird den ÖPNV verändern – deshalb testen Mainzer Mobilität, die R+V-Versicherung und das Verkehrsministerium derzeit einen autonom fahrenden Bus am Mainzer Rheinufer. Wirtschafts- und Verkehrsminister Dr. Volker Wissing unterstützt das Pilotprojekt als Schirmherr finanziell und hat auf der Tagung des Verbands der Verkehrsunternehmen (VDV) Südwest die Chancen des autonomen Fahrens für den ÖPNV herausgestellt.

Die Mainzer Mobilität, die R+V-Versicherung und das Verkehrsministerium testen derzeit einen autonom fahrenden Bus am Mainzer Rheinufer (c) MWVLW

„Vier Buchstaben stehen für die Mobilität der Zukunft. Der autonom fahrende Elektrobus EMMA liefert wichtige Informationen darüber, wie neue Technologien die Mobilität und den ÖPNV neu aufstellen werden“, sagte Wirtschafts- und Verkehrsminister Dr. Volker Wissing auf der Tagung des Verbands der Verkehrsunternehmen (VDV) Südwest in Mainz. Für Rheinland-Pfalz ist das Testfeld von großer Bedeutung, deshalb hat der rheinland-pfälzische Wirtschafts- und Verkehrsminister Dr. Volker Wissing die Schirmherrschaft für das spannende Projekt übernommen und fördert den Pilotversuch mit 80.000 Euro.

„Neue Formen der Mobilität und die dafür notwendigen Technologien werden zukünftig auch für den ÖPNV eine bedeutende Rolle spielen. Strecken, die sich heute nicht wirtschaftlich betreiben lassen, könnten perspektivisch wieder neu erschlossen werden.“ Der ÖPNV ließe sich individueller, flexibler und wirtschaftlicher gestalten. Wissing weiter: „Dafür bedarf es neuer Technologien, die getestet werden müssen. Deshalb unterstützt das Wirtschaftsministerium das Projekt am Mainzer Rheinufer. Es liefert wichtige Informationen auch für andere Akteure“.

Darüber hinaus bietet die von Minister Wissing gestartete Standortoffensive „We move it“ einen wichtigen Beitrag, um neue Mobilität und die dafür notwendigen Technologien zu testen. „We move it“ zeigt den Unternehmen der Automobilindustrie auf, wo sie im Land herstellerunabhängige Testflächen finden, wo in Rheinland-Pfalz an synthetischem Sprit oder der Elektromobilität geforscht wird und vernetzt Wissenschaft mit Wirtschaft. „Mit We move it bringen wir Industrie und Forschung zusammen und zeigen die Standortvorteile des Landes auf – das ist der Schlüssel zum Erfolg. So entwickeln wir in Rheinland-Pfalz die Mobilität der Zukunft mit“, sagte Wissing.

KONTAKT

Nicola Diehl
06131 16-2220