Nachbericht: „nachhaltig.innovativ – Mittelstand trifft Nachhaltigkeit“

Die Veranstaltung fand im "erlebt Forum" in Landau statt © ISB|Alexander Sell

Workshop "Nachhaltigkeit & Internationalisierung" mit Oswald Maurer, Geschäftsführer der WEPTECH eletronik GmbH © ISB|Alexander Sell

Workshop 2 "Nachhaltigkeit & Marketing" mit Sandra Funk, Head of Operations, CreaCheck GmbH © ISB|Alexander Sell

In den Workshops wurden Fragestellungen zur Nachhaltigkeit zusammen diskutiert und erarbeitet © ISB|Alexander Sell

Workshop "Nachhaltigkeit & Finanzierung" mit Ina Fiedler, Prokuristin Förderkreditgeschäft, LBBW © ISB|Alexander Sell

Workshop "Nachhaltigkeit & Internationalisierung" mit Andreas Niesig, Leiter Supply Chain/Umweltmanagement und Mitglied der Geschäftsleitung von Eckes-Granini Deutschland © ISB|Alexander Sell

Patricia Küll im Begrüßungstalk mit Dr. Ulrich Link (ISB) und Svend Larsen (Sparkasse Südpfalz) © ISB|Alexander Sell

Impulsvortrag "Nachhaltigkeit & Innovation: Schlüssel für eine nachhaltige Wirtschaft" von Wirtschaftsministerin Daniela Schmitt © ISB|Alexander Sell

Die Workshopleiterinnen und -leiter berichten über die Facetten der Nachhaltigkeit in den Workshops © ISB|Alexander Sell

Talkrunde "Nachhaltigkeit & Förderung": Roland C. Wagner (ISB), Patrick Bindewald (CORNEXO GmbH) und Detlef Schwindack (Sparkasse Südpfalz) © ISB|Alexander Sell

Das anschließende Get together © ISB|Alexander Sell

Dr. Ulrich Link (ISB), Ministerin Daniela Schmitt (MWVLW), Roland Wagner (ISB) und Marco Froning (Sparkassenverband RLP) © ISB|Alexander Sell

Mittelständische Unternehmen haben bislang nur wenige konkrete nachhaltige Ziele realisiert - denn leichter gesagt, als getan. Welche Mittel und Wege für die rheinland-pfälzischen Unternehmen zur Verfügung stehen, zeigt die Veranstaltungsreihe „nachhaltig.innovativ – Mittelstand trifft Nachhaltigkeit“  der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) und der Sparkassen in Rheinland-Pfalz. Bei der Auftaktveranstaltung am 11.11.2021 im „erlebt Forum“ in Landau nahmen rund 85 Gäste teil.

In vier Workshops lernten die Teilnehmenden die verschiedenen Facetten der Nachhaltigkeit sowie Möglichkeiten in den unterschiedlichen Bereichen kennen. Die Nachhaltigkeitsexperten der WEPTECH elektronik GmbH, der CreaCheck GmbH, der LBBW und von Eckes-Granini informierten zu den Themen Digitalisierung, Marketing, Finanzierung sowie Internationalisierung in Bezug auf Nachhaltigkeit und diskutieren aufkommende Fragestellungen. 

Im Begrüßungstalk mit Moderatorin Patricia Küll sprachen ISB-Vorstandsmitglied Dr. Ulrich Link und Svend Larsen, Vorstandsmitglied der Sparkasse Südpfalz, über nachhaltige Prozesse in der Bankenwelt sowie Unterstützungsmöglichkeiten für Unternehmen. Beide betonten die Innovationsfreude von mittelständischen Unternehmen, die als vielfältige Chance für nachhaltiges Wirtschaften genutzt werden könne.

Wirtschaftsministerin Daniela Schmitt hob in ihrem Impulsvortrag ebenso neue Technologien sowie innovative Produkte und Dienstleistungen als Schlüssel der Nachhaltigkeit hervor.

Die Talkrunde „Nachhaltigkeit & Förderung“ mit Detlef Schwindack, Bereichsdirektor Firmenkunden zentral der Sparkasse Südpfalz, und Roland C. Wagner, Bereichsleiter Mittelstands- und Kommunalfinanzierung der ISB, beleuchtete die Umsetzung nachhaltiger Projekte und zeigte auf, welche vielfältigen Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten in Rheinland-Pfalz zur Verfügung stehen. Durch Investitionen in Energiesparmaßnahmen zeigt die CORNEXO GmbH beispielsweise vorbildlich, dass nachhaltige Projekte nicht nur wichtig, sondern auch möglich sind. „Nachhaltigkeit wird für unsere Kunden und den Konsumenten immer wichtiger. Daher investieren wir nicht nur in Energiesparmaßnahmen in unserer eigenen Produktion, sondern setzen bereits früh auf dem Feld an, um den regionalen Anbau von Lebensmitteln nachhaltig zu gestalten“, berichtete Geschäftsführer Patrick Bindewald.