Nachbericht: Kreditklemme war gestern

WISO Moderator Marcus Niehaves führt durch den Abend. ©Alexander Sell

Dr. Ulrich Link und Paul Heim im Begrüßungstalk "Vorteil Mittelstand: Was der Wettbewerb der Geldgeber bedeutet und wie lange er anhalten wird." ©Alexander Sell

Dr. Volker Wissing mit seinem Impulsvortrag "Alles null und niedrig: Was die Zinspolitik der EZB für die Mittelstandsfinanzierung bedeutet". ©Alexander Sell

Bernd Bauerfeld und Steffen Blaga im Gespräch mit Marcus Niehaves. ©Alexander Sell

Dr. Ulrich Link hält einen Impulsvortrag zum Thema "Mittelstandsfinanzierung: Mehr als nur niedrige Zinsen". ©Alexander Sell

Der Unternehmer Anton Ochs berichtet über die Erweiterung seiner Firma KLT Karosserie-Lackiertechnik GmbH. ©Alexander Sell

Paul Heim spricht mit den Unternehmern über Finanzierungsinstrumente für den Mittelstand. ©Alexander Sell

Anton Ochs, Paul Heim, Eric Kunz und Marcus Niehaves in der Best-Practice-Talkrunde. ©Alexander Sell

Eric Kunz gibt Einblicke in den Ausbau seines Hotels. ©Alexander Sell

Die Infomarktteilnehmer im Gespräch. ©Alexander Sell

Reger Austausch beim Stehempfang im Foyer der Alten Post in Pirmasens. ©Alexander Sell

Beratungsgespräche auf dem Infomarkt. ©Alexander Sell

Marcus Niehaves im Gespräch mit Gästen. ©Alexander Sell

Das Kulturforum Alte Post in Pirmasens. ©Alexander Sell

In der Veranstaltung „Kreditklemme war gestern: Investieren und Finanzieren in Niedrigzinszeiten“ am 3. September im Kulturforum Alte Post in Pirmasens beschäftigten sich die geladenen Mittelständler intensiv mit der Lage an den Finanzmärkten und die für ihre Zielgruppe interessanten Fördermöglichkeiten.

Eröffnet wurde die Veranstaltung durch einen Talk mit Paul Heim, Vorstandsvorsitzender der VR-Bank Südwestpfalz eG, gemeinsam mit Dr. Ulrich Link, Mitglied des Vorstandes der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB). WISO Moderator Marcus Niehaves ergründete in diesem Expertengespräch die Rolle der Förderbanken in Zeiten allgemein günstiger Kredite und zeigte auf, dass die Zusammenarbeit zwischen der ISB und den Volks- und Raiffeisenbanken sehr partnerschaftlich verläuft und die Kunden von diesem Schulterschluss profitieren.

Ein Glanzpunkt des Programms war der Impulsvortrag von Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing  über die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank und deren positive Effekte für Rheinland-Pfalz mit exportorientierter Wirtschaft. Dr. Wissing motivierte die Mittelständler sich mit der Digitalisierung ihres Geschäftsmodelles zu beschäftigen, um auch in Zukunft gut aufgestellt zu sein in der Industrie 4.0.
In einer Runde mit Steffen Blaga, Leiter des Geschäftsbereichs Innovation, Umwelt und Existenzgründung der Industrie- und Handelskammer für die Pfalz und Bernd Bauerfeld, Geschäftsbereichsleiter Betriebsberatung und Gewerbeförderung der Handwerksammer der Pfalz,  erfragte Marcus Niehaves die Investitionsbereitschaft der Unternehmen, die in den Kammern der Vertreter erfasst sind und  sprach etwaige Sicherheitsorientierung an. Beide Vertreter bestätigten außerdem, der Fokus der Förderprogramme sei aktuell schon richtig platziert.

Anschließend gab Dr. Ulrich Link in seinem Vortrag „Mittelstandsfinanzierung: Mehr als nur niedrige Zinsen“ anhand von Praxisbeispielen vertiefende Einblicke in die Fördermöglichkeiten und Produkte der ISB, die für die Gäste interessant sein könnten. Er verwies auch auf vereinfachte Antragsverfahren und die Beratungshotline der ISB mit ausgedehnten Servicezeiten.

Mit zwei Filmportraits der Unternehmen Hotel Restaurant Kunz GmbH & Co. KG sowie KLT Karosserie-Lackiertechnik GmbH wurden den Gästen bereits verwirklichte Investitionen, die durch die ISB und die VR-Bank Südwestpfalz eG ermöglicht wurden,  nahe gebracht. Abschließend erklärten die jeweiligen Geschäftsführer Eric Kunz und Anton Ochs, was ihre Betriebe zu den Baumaßnahmen geführt hat und wie die Zusammenarbeit mit den Banken verlief.

Zum Veranstaltungsausklang konnten die Gäste im Foyer und Innenhof des Kulturforums Netzwerken und die Ansprechpartner der Institutionen Handwerkskammer der Pfalz, Industrie- und Handelskammer für die Pfalz, Wirtschaftsförderungsgesellschaft Südwestpfalz, Zukunftsregion Westpfalz, Wirtschaftsförderung Pirmasens, KONEKT Westpfalz sowie der beiden Veranstalter VR-Bank Südwestpfalz eG und Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) im direkten Kontakt befragen.
 

KONTAKT

Antje Duwe
06131 6172-1117