ISB spendet 5.000 Euro an Trierer Familienzentrum fidibus e.V.

Weihnachtsspende unterstützt inklusive und integrative Angebote für alle Familien

ISB-Vorstandsmitglied Dr. Ulrich Link (2.v.l.) überrreicht den Spendenscheck an fidibus-Vorsitzende Silvia Willwertz (3.v.l.) und ihr Team © ISB

Seit vielen Jahren unterstützt die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) mit ihrer Weihnachtsspende soziale Projekte und Initiativen, von deren Engagement die rheinland-pfälzische Gesellschaft profitiert. In diesem Jahr überreichte Dr. Ulrich Link, Mitglied des Vorstandes der ISB, den Spendenscheck über 5.000 Euro an das „fidibus zentrum für familie, begegnung und kultur“ in Trier.

„Wir freuen uns sehr darüber, mit unserer Spende einen Beitrag zur wertvollen Arbeit des fidibus zentrum leisten zu können. Unsere Wahl fiel auf den Verein, da uns das große Angebot, mit dem er Familien unterstützt, begeistert“, erklärte Link.

Das barrierefreie Familienzentrum in Trier-Feyen beherbergt verschiedene Kurse und Begegnungsmöglichkeiten für alle Altersgruppen, zudem finden regelmäßig Fortbildungen für pädagogische Fachkräfte statt. Außerdem führt fidibus in der Stadt Trier und dem Landkreis Trier-Saarburg neben Ferienfreizeiten auch verschiedene Projekte an Schulen, Kitas und öffentlichen Einrichtungen durch, die Kinder und deren Familien stärken. „Wir leben Inklusion und setzen uns für alle Familien ein. Leuchtende Kinderaugen sowie die gute Zusammenarbeit mit pädagogischen Fachkräften in Kitas und Schulen zeigen uns immer wieder, wie wichtig unsere Arbeit für die Menschen in der Region ist“, beschreibt die Vereinsvorsitzende Silvia Willwertz das Selbstverständnis des Vereins. Mit der Spende soll nun die Fortführung erfolgreicher Projekte wie beispielsweise „Faire Kinderrechte für alle“ oder „Singen und Erzählen mit Gebärden“ finanziert werden.

PRESSEKONTAKT

Julia Isermenger
06131 6172-1608