ISB spendet 5.000 Euro an „Pakt für Pirmasens“

Weihnachtsspende unterstützt Netzwerk für Kinder- und Jugendarbeit

Ulrich Dexheimer, Sprecher des Vorstandes der ISB, überreicht die ISB-Weihnachtsspende an den Pirmasenser OB Dr. Bernhard Matheis und Pakt-Mitarbeiter Michael Franke (v.l.n.r.).

Seit vielen Jahren unterstützt die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) mit ihrer Weihnachtsspende soziale Projekte und Initiativen, von deren Engagement die rheinland-pfälzische Gesellschaft profitiert. In diesem Jahr überreichte Ulrich Dexheimer, Sprecher des Vorstandes der ISB, den Spendenscheck über 5.000 Euro an den „Pakt für Pirmasens“.

„Wir freuen uns sehr darüber, mit unserer diesjährigen Weihnachtsspende den ‚Pakt für Pirmasens‘ unterstützen zu können. Das Netzwerk unterstützt den Nachwuchs sozial benachteiligter Familien bei der Entwicklung und Entfaltung individueller Talente und Fähigkeiten durch die Koordination einer Vielzahl ehren- und hauptamtlicher Akteure und Projekte“, erläuterte Dexheimer die Entscheidung. Dies mit einer Spende zu fördern, sei ein Anliegen der ISB.

Ziel des 2008 gegründeten Pakts ist es, die Chancen aller Kinder auf gesellschaftliche wie spätere berufliche Teilhabe zu erhöhen. Die Unterstützung durch Spenden ermöglicht passgenaue Bildungsangebote, die das staatliche Angebot in der vom Strukturwandel geprägten  Stadt ergänzen. „Seit dem Start des ‚Pakts für Pirmasens‘ vor nunmehr zehn Jahren ist es uns gelungen, Menschen aus allen sozialen Schichten zusammenzubringen und eine schnelle und unbürokratische Hilfe bereitzustellen – unser Ziel ist es dabei, möglichst alle Bedarfe von Kindern und Jugendlichen auf den unterschiedlichen Stufen ihres Lebenswegs abzudecken. Dank vieler engagierter Pirmasenserinnen und Pirmasenser konnten wir uns kontinuierlich weiterentwickeln und auch neuen Herausforderungen wie etwa der Integration von Geflüchteten mit entsprechenden Angeboten begegnen. Die Spende der ISB unterstützt uns auf unserem Weg ganz enorm, wofür ich im Namen aller meinen herzlichen Dank übermittle“, sagte Dr. Bernhard Matheis, der die Spende als Oberbürgermeister und Netzwerkinitiator gemeinsam mit dem Mitarbeiter des Koordinierungsbüros,  Michael Franke, entgegennahm.

KONTAKT

Julia Isermenger
06131 6172-1608