Neuausrichtung der Mittelstandsfinanzierung

Finanzierungs- und Risikopartnerschaft für die rheinland-pfälzische Wirtschaft ausgebaut

Zum 1. September 2014 hat die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) die Förderprogramme für den rheinland-pfälzischen Mittelstand neu ausgerichtet und baut in diesem Zusammenhang auch die Konsortialfinanzierung aus. Durch die Umstellung ist eine stärkere Fokussierung auf die unterschiedlichen Finanzierungsanforderungen der Unternehmen sowie eine zeitgemäße und prozessorientierte Abwicklung von Finanzierungen möglich.

Im Rahmen des Mittelstandsförderungsprogramms wurde der "ISB-Unternehmerkredit RLP" modifiziert; künftig vergibt die Förderbank Kredite für Investitionen von Unternehmen mit einer Haftungsfreistellung in Höhe von 50 Prozent. "Mit Übernahme der Haftung durch die ISB stärken wir unsere Position als Finanzierungs- und Risikopartner der Hausbanken und ermöglichen den Unternehmen dadurch eine einfachere Finanzierung", sagte ISB-Vorstandsmitglied Dr. Ulrich Link anlässlich der Pressekonferenz in Mainz. "Aufgrund unserer guten Refinanzierungsmöglichkeiten als Anstalt des öffentlichen Rechts können wir den Zins des auf dem KfW-Unternehmerkredit basierenden Programms noch weiter reduzieren." Hierdurch stärke die ISB ihre Eigenständigkeit und entlaste den Landeshaushalt.

"Mit dem ISB-Unternehmerkredit RLP können wir Investitionen von Unternehmen, die mindestens drei Jahre am Markt tätig sind, in Höhe von bis zu 250.000 Euro finanzieren", erklärte Roland Wagner, Leiter der Mittelstands- und Kommunalfinanzierung in der ISB. Anträge können ab sofort über die Hausbank bei der ISB gestellt werden. Ein neuer Baustein der Mittelstandsfinanzierung ist der Konsortialkredit ‚Standard‘, mit dem ein über diesen Betrag hinausgehender Finanzierungsbedarf bis zu einer Million Euro abgedeckt werden kann. Die ISB engagiert sich im Konsortium mit bis zu 50 Prozent des Gesamtkreditbetrages.

In der Konsortialfinanzierung bei höherem Kreditbedarf sowie in der Gründungs- und Nachfolgefinanzierung bleiben die Bedingungen unverändert. "Mit diesen Finanzierungsinstrumenten haben wir uns genau auf die Bedürfnisse der in Rheinland-Pfalz vorwiegend kleingliedrigen mittelständischen Wirtschaft ausgerichtet", so Wagner.

Mit der Umstellung der Mittelstandsförderung setzt die ISB auf Kontinuität. Im ersten Halbjahr hat die Förderbank mit dem bisherigen Darlehensangebot knapp 760 Zusagen mit einem Volumen in Höhe von rund 143 Millionen Euro ausgesprochen. "Wir wollen die rheinland-pfälzische Wirtschaft auch weiterhin mit qualitativ hochwertigen Finanzierungsinstrumenten unterstützen und so qualifizierte Arbeitsplätze im Land erhalten und neu schaffen", ergänzte Link.

KONTAKT

Claudia Belz
06131 6172-1670