ISB beteiligt sich an livEye GmbH

Mobile Videoüberwachung made in Föhren

Die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) beteiligt sich über ihre Tochtergesellschaften, die S-Innovations-Beteiligungsfinanzierungsgesellschaft Rheinland-Pfalz mbH (S-IFG) und die VRT Venture Capital Region Trier Unternehmensbeteiligungsgesellschaft mbH, an der LivEye GmbH aus Föhren.

Das junge Unternehmen entwickelte und vertreibt mobile Videoüberwachungssysteme, die insbesondere auf großen Außenflächen wie beispielsweise Baustellen, Windkraftanlagen und Solarparks zum Einsatz kommen und sowohl in der stromgebundenen als auch in der autarken Variante rasch und flexibel einsetzbar sind. Hierbei werden Kamerasysteme an sechs Metern hohen Teleskopmasten angebracht und liefern in einem Radius von 200 Metern hochauflösende Videobilder. Die intelligente LivEye-Software erkennt menschliche Eindringlinge sofort und meldet sie an eine ständig besetzte Leitstelle, welche die Personen über integrierte Lautsprecher zum Verlassen des Geländes auffordert und bei Nichtbeachtung Polizei und Sicherheitsdienste alarmiert. Zudem können Kunden via App jederzeit selbst einen Blick auf den überwachten Bereich werfen.

„LivEye bietet seine Lösungen heute in einem Mietkonzept in der DACH-Region und Osteuropa an. 2020 werden wir in weitere Länder expandieren“, erläutert Gründer und langjähriger Sicherheitsexperte Marc Thurn die nächsten Schritte des Unternehmens.

Mike Walber, ISB-Bereichsleiter Venture Capital, freut sich auf die Zusammenarbeit: „LivEye begeistert uns durch den konsequenten Einsatz innovativer Technologien und Software-Lösungen, deren Kombination eine echte Alternative zu Sicherheitsdiensten darstellt.“

KONTAKT

Julia Isermenger
06131 6172-1608