ISB beteiligt sich an KTW Technology aus Wehr

Hightech-Lösungen made in der Eifel

Die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) beteiligt sich über zwei ihrer Tochtergesellschaften, die S-Innovations-Beteiligungsfinanzierungsgesellschaft Rheinland-Pfalz mbH (S-IFG) und die VMU Venture-Capital Mittelrhein Unternehmensbeteiligungsgesellschaft mbH, an KTW Technology aus Wehr. Das Unternehmen entwickelt Hochvakuum-Laserschweißanlagen und Magnetventile mit Echtzeitschaltung. Die smarte Ventiltechnik aus dem Hause KTW ermöglicht neue Anwendungen und führt zu Effizienzsteigerung und Kosteneinsparungen in Produktionsprozessen. Als hochwertige und preiswerte Alternative zur klassischen Methode des Elektronenstrahlschweißens sieht das Unternehmen sein Schweißverfahren im Hochvakuum. Die beiden Technologien sollen nun in Serie gefertigt und weltweit vertrieben werden, wobei die Schweißtechnik auch als Lohnfertigung für Kunden angeboten wird.

Brigitte Herrmann, Leiterin des Bereichs Venture Capital, Beteiligungen der ISB, freut sich über die Aufnahme des Unternehmens in das ISB-Beteiligungsportfolio: „Die Gründer von KTW Technology vereinen ihre in Industrie und Management gesammelten Erfahrungen, um branchenübergreifend innovative Lösungen für die moderne Fertigung zu entwickeln. Die Vielseitigkeit und Professionalität des Teams lässt ein gesundes Unternehmenswachstum erwarten.“

Auch das Team von KTW Technology erhofft sich von der Zusammenarbeit mit der ISB viele Vorteile: „Wir sind sehr zufrieden, die ISB als Partner und Gesellschafter gefunden zu haben, da wir uns mit den Zielen der ISB identifizieren können und wir uns von dem Netzwerk viel Input versprechen. Von Anfang an waren die Gespräche und Verhandlungen professionell und angenehm“, berichtet Geschäftsführer Wolfgang Teichmann.

KONTAKT

Julia Isermenger
06131 6172-1608