Nachbericht "Preisverleihung PIONIERGEIST 2019"

Die Pokale beim diesjährigen PIONIERGEIST 2019. ©ISB/Alexander Sell

Musikalische Begleitung beim Beginn der Veranstaltung im Foyer der ISB.©ISB/Alexander Sell

Durch das Programm führte Holger Wienpahl (SWR). ©ISB/Alexander Sell

Dr. Ulrich Link, Vorstand der Investitions- und Strukturbank Rheinland Pfalz (ISB) begrüßte die Gäste. ©ISB/Alexander Sell

Ein voll besetztes Foyer bei der 21. PIONIERGEIST Preisverleihung. ©ISB/Alexander Sell

Staatssekretärin Daniela Schmitt beim Talk mit Holger Wienpahl zum Thema Gründen in Rheinland-Pfalz. ©ISB/Alexander Sell

©ISB/Alexander Sell

Special Guest TV Coach Felix Thönnessen als Keynote bei PIONIERGEIST 2019. ©ISB/Alexander Sell

Ein begeistertes Publikum lauscht dem Gründungscoach. ©ISB/Alexander Sell

Die Preisträger des Sonderpreises der Business Angels Rheinland-Pfalz, T-Vent mit Klaus Wächter, Vorstandsvorsitzender der Business Angels Rheinland-Pfalz. ©ISB/Alexander Sell

Pascal Lindemann von LIME medical freut sich über den Sonderpreis der TU Kaiserslautern, überreicht durch den Hochschulpräsidenten, Prof. Dr. Helmut J. Schmidt.©ISB/Alexander Sell

Alle Nominierten und Preisträger auf dem Gruppenbild PIONIERGEIST 2019. ©ISB/Alexander Sell

Staatssekretärin Daniela Schmitt und Dr. Simone Schelberg überreichen den 3. Platz an die GOT BAG GmbH. ©ISB/Alexander Sell

Die Gründer der AkknaTek GmbH freuen sich über Platz 2 und werden von Staatssekretärin Daniela Schmitt und Mark Stehle, Vorstand der Genobank Mainz eG, beglückwünscht. ©ISB/Alexander Sell

Die Brotpuristen jubeln über Platz 1 und freuen sich über Urkunde und Pokal, überreicht durch Staatssekretärin Daniela Schmitt und Dr. Ulrich Link. ©ISB/Alexander Sell

Staatssekretärin Daniela Schmitt beim Abschlussfoto mit den Brotpuristen aus Speyer. ©ISB/Alexander Sell

Mit der eigenen Geschäftsidee Kunden begeistern und auch noch Geld verdienen – das ist der Traum vieler Gründerinnen und Gründer. Zur Verwirklichung ihrer Ideen nehmen sie vieles in Kauf: Sie übernehmen Verantwortung, überstehen erste Krisen und investieren einen großen Teil ihrer Zeit.

Mit der Pioniergeist-Auszeichnung honorierten die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB), der Südwestrundfunk sowie die Volksbanken Raiffeisenbanken in Rheinland-Pfalz bereits zum 21. Mal den herausragenden Mut rheinland-pfälzischer Gründerinnen und Gründer, etwas Neues zu wagen und hervorragend umzusetzen. Die Schirmherrschaft des Wettbewerbs übernahm das rheinland-pfälzische Wirtschaftsministerium, vertreten durch Staatssekretärin Daniela Schmitt. Sie berichtete über die hohe Bedeutung der Gründenden in Rheinland-Pfalz sowie über den teils steinigen Weg, den sie in die Selbstständigkeit überwunden haben.

Drei Geschäftsideen wurden mit der begehrten Pioniergeist-Trophäe und einem Preisgeld von insgesamt 30.000 Euro bedacht. 

Den mit 15.000 Euro dotierten ersten Preis überreichten Staatssekretärin Daniela Schmitt und ISB-Vorstandsmitglied Dr. Ulrich Link an „Die Brotpuristen“ aus Speyer. Das Unternehmen besinnt sich in einer Branche, in der zunehmend große Ketten ein überbordendes Angebot feilbieten, auf das Wesentliche: hochwertiges Brot. Dieses kann online vorbestellt und an zwei Tagen die Woche im Laden erstanden werden, sodass weniger Abfälle und keine Nacht- und Wochenendarbeit entstehen. Das gesamte Brotpuristen Team um Sebastian Däuwel demonstrierte seine Freude eindrucksvoll und bescherte den Gästen einen goldenen Konfettiregen. 

Den mit 10.000 Euro ausgelobten zweiten Preis verliehen Staatssekretärin Daniela Schmitt und Mark Stehle, Vorstandsmitglied der Genobank Mainz, an die AkknaTek GmbH aus Kaiserslautern. Das Unternehmen entwickelte ein weltweit einzigartiges, risikoarmes und günstiges Verfahren, mit dem sich Augenlinsen, welche sich nach Operationen am Grauen Star in rund einem Viertel aller Fälle verschieben, ohne weitere Operation wieder in die richtige Position bringen lassen. Dr. Edgar Janunts und Lorenz Nicolay berichteten über das bereits große Interesse seitens des amerikanischen Marktes an ihrem Produkt. 

Den dritten Preis in Höhe von 5.000 Euro erhielt die Mainzer GOT BAG GmbH, die Rucksäcke und Taschen produziert. Das Besondere: Die Produkte sind aus Kunststoffgarn gefertigt, für das indonesische Fischer Plastikmüll aus dem Meer liefern. Dieser wird gereinigt und zu einem Garn gezogen, das die Produkte obendrein wasserfest macht. SWR-Landessenderdirektorin Dr. Simone Schelberg überreichte den Preis zusammen mit Staatssekretärin Daniela Schmitt. Gründer Benjamin Mandos möchte insbesondere nachfolgenden Generationen, wie seiner Tochter, eine müllfreie Umwelt ermöglichen. 

Der Sonderpreis der Business Angels Rheinland-Pfalz, verliehen durch Vorstandsvorsitzenden Klaus Wächter, in Höhe von 5.000 Euro für die beste Geschäftsidee ging an die T-Vent GmbH aus Mainz. Das T-Vent-System, bestehend aus einer Kanüle und einer intelligenten Steuereinheit, ermöglicht es Lungenkranken, trotz invasiver Beatmung zu sprechen, was die Pflege und Behandlung der Patienten massiv erleichtert und für die Betroffenen eine erhöhte Lebensqualität bedeutet. Die Gründer Dr. med Philipp Tsafoulis und Dr. med. Serge C. Thal sind oft selbst sehr berührt von den Reaktionen der Patienten.

Für den mit 2.500 Euro dotierten Sonderpreis der Technischen Universität Kaiserslautern qualifizierte sich die LIME MEDICAL GmbH aus Mainz, vertreten durch Geschäftsführer Pascal Lindemann, die in enger Zusammenarbeit mit Medizinern die robotergestützte Handbewegungsschiene „AnyHand“ für den Einsatz in Physio- und Ergotherapie entwickelt. AnyHand intensiviert die Fingertherapie der Patientinnen und Patienten, sodass diese früher und mit besserem Ergebnis in den Alltag zurückkehren können. 

Als Special Guest ließ Start-up-Coach Felix Thönnessen die Gäste an seinen Erfahrungen teilhaben, was erfolgreiche Jungunternehmen von anderen unterscheidet: „Erfolgreiche Start-ups arbeiten voller Motivation und Leidenschaft für ihr Ziel und lassen sich auch von Rückschlägen nicht aufhalten“, sagte der nicht zuletzt aus „Die Höhle der Löwen“ bekannte Experte. Herr Thönnessen vernetzte sich nach seinem Vortrag mit den Nominierten und Preisträgern und zeigte sich beeindruckt vom Gründerklima in Rheinland-Pfalz. 

Viele begeisterte Fans spendeten den Pionieren Beifall und beglückwünschten die Sieger über Social Media.  

Nach der Prämierung der Gewinner durch die Initiatoren ging es zum Stehempfang mit musikalischer Begleitung über, bei welchem die Gäste die Möglichkeit hatten, sich bei einem Imbiss sowie einem Glas Wein auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen.

 

KONTAKT

Antje Duwe
06131 6172-1117