ISB beteiligt sich an Draint aus Vallendar

Investition in „modernste Kunstgalerie der Welt“

Schon Karl Valentin wusste: „Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit“. So müssen freie Kunstschaffende bis heute einen nicht unerheblichen Teil ihrer Zeit und Energie in Marketingaktivitäten stecken, zu denen mittlerweile beispielsweise auch die Pflege einer eigenen Website inklusive Shop und diversen Social-Media-Profilen gehört. Dies brachte Robin Haas aus Vallendar auf die Idee zur „modernsten Kunstgalerie der Welt“: Seine Internetplattform www.draint.art, auf der Künstler kostenlos ein Profil anlegen und verwalten können, bündelt viele Funktionen der Selbstvermarktung und dient zugleich als zentrale Anlaufstelle für Kunstbegeisterte. Diese innovative Geschäftsidee überzeugte die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) davon, sich über zwei ihrer Tochtergesellschaften, die VMU Venture-Capital Mittelrhein Unternehmensbeteiligungsgesellschaft mbH sowie aus Mitteln des Innovationsfonds Rheinland-Pfalz II über die Wagnisfinanzierungsgesellschaft für Technologieförderung in Rheinland-Pfalz mbH (WFT), an dem Start-up zu beteiligen.

Umsätze generiert das Start-up über eine Verkaufsgebühr, zudem ist beispielsweise ein integrierter Shop für Künstlerbedarf in Planung. Warum die ISB an den Erfolg des Unternehmens glaubt, erläutert Venture-Capital-Bereichsleiterin Brigitte Herrmann: „Dass Kunstschaffende sich und ihre Werke auf www.draint.art mit wenigen Klicks einer breiten Öffentlichkeit präsentieren können, bietet nicht nur ihnen selbst, sondern auch potenziellen Käufern einen echten Mehrwert: Während die einen Zeit für kreative Prozesse gewinnen, können die anderen ortsunabhängig die Arbeiten verschiedener Talente auf der ganzen Welt verfolgen und unkompliziert online ordern.“

Auch Haas freut sich über die Zusammenarbeit mit der Förderbank des Landes: „Wir bei Draint glauben daran, einen der bekanntesten Marktplätze für Kunst schaffen zu können. Der Kunstmarkt ist in Wandlung, nun machen wir ihn noch transparenter und übersichtlicher und unterstützen und begleiten die Markenbildung Kunstschaffender. Dank unserer Investoren können wir noch fokussierter an diesen Zielen arbeiten.“

KONTAKT

Julia Isermenger
06131 6172-1608