Stellenausschreibung

In der Gruppe 2.204 „Mittelabruf, Auszahlungen“ des Bereichs 2.2 „Zuschuss-, Fördermittelverwaltung“ ist ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle eines

Sachbearbeiters (m/w/d)

für die Förderprogramme „ELER“/“EGFL“ und das Aufgabengebiet Mittelabruf

in Vollzeit zu besetzen.

Ihr Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen die Kontrolle der Mittelauszahlungen für Förderprogramme der EU, des Bundes und des Landes.

Ihre Aufgaben im Bereich ELER/EGFL:

  • Auszahlung der nationalen und der EU-Mittel der unterschiedlichen Fördermaßnahmen und Durchführung des Rückforderungsverfahrens
  • Haushaltsmäßige Bearbeitung der Auszahlungen und Rückforderungen
  • Koordination, Vorbereitung und Organisation der Zahlungsabläufe und Überwachung der Rückforderungen
  • Erfassung und Überwachung von Zahlungseingängen
  • Zusammenstellung von Prüfungsunterlagen und Begleitung von Prüfungen der verschiedenen Prüfinstanzen

Ihre Aufgaben im Aufgabengebiet Mittelabrufprüfung Infrastrukturförderungen:

  • Selbstständige und eigenverantwortliche Prüfung / Kontrolle der eingehenden Mittelabrufe (formell und materiell) anhand der jeweils gültigen Rechtsvorschriften
  • Durchführung von Vor-Ort-Überprüfungen im Rahmen des Verwaltungs- und Kontrollsystems und der Verfahrensbeschreibung in formeller und materieller Hinsicht im Zuge der Umsetzung von EU-Programmen
  • Selbstständige und eigenverantwortliche Prüfung / Kontrolle der eingehenden Verwendungsnachweise (formell und materiell) für die Landesförderfälle anhand der jeweils gültigen Rechtsvorschriften
  • Eigenständiges und eigenverantwortliches Einpflegen von laufenden und neuen Förderprogrammen
  • Mitarbeit in Projekten

Ihre Qualifikation:

  • Abgeschlossene Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten (m/w/d) oder vergleichbare kaufmännische Ausbildung oder Qualifikation
  • Kenntnisse bzw. Grundkenntnisse im öffentlichen Recht bzw. im allgemeinen Verwaltungsrecht sind wünschenswert
  • Erfahrungen im Bereich Rechnungsprüfung, SAP-Kenntnisse sowie Grundkenntnisse des betrieblichen Rechnungswesens sind von Vorteil
  • Sorgfältige, präzise und zuverlässige Arbeitsweise, gute analytische und kommunikative Fähigkeiten
  • Hohes Maß an Selbständigkeit, Eigeninitiative, Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit
  • Führerschein Klasse B

Die Einstellung erfolgt unter Berücksichtigung des §7 (1) Landesgleichstellungsgesetz (LGG).

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt (SGB IX).

Senden Sie dazu bitte Ihre vollständige Bewerbung unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellungen und des möglichen Eintrittstermins an:

Investitions-und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB)
Personalabteilung
Holzhofstraße 4
55116 Mainz

oder per Email nach Möglichkeit in einer Datei an personal@noSpam.isb.rlp.de

Für weitere Informationen in fachlicher Hinsicht steht Ihnen Frau Olga Datz (Telefon 06131/6172-1275) olga.datz@noSpam.isb.rlp.de gerne zur Verfügung.

KONTAKT

Olga Datz
06131 6172-1275
06131 6172-1159