Daten und Fakten/Branchen

Branchen und Marktüberblick

Mit einer der niedrigsten Arbeitslosenquoten und einer Exportquote von 55,4 % ist das Bundesland Rheinland-Pfalz einer der dynamischsten Wirtschaftsstandorte in Deutschland. Die Chemie- und Pharmaindustrie, Automobil- und Nutzfahrzeugindustrie, Metallerzeugung und –bearbeitung, die Herstellung von Metallerzeugnissen, Maschinenbau, die Herstellung von Nahrungs- und Futtermitteln sowie die Getränkeherstellung sind die Stützpfeiler der rheinland-pfälzischen Wirtschaft. In Rheinland-Pfalz haben sich verschiedene Industriecluster etabliert. Die bekanntesten hierunter sind der Commercial Vehicle Cluster und der Innovationscluster Metall-Keramik-Kunststoff. Die spannendste unter den Zukunftsbranchen ist die der erneuerbaren Energien und Energieeffizienz.


Wirtschafts­struktur im Verarbeitenden Gewerbe nach Bundesländern, 2016; Prozentualer Anteil an der Bruttowert­schöpfung in jeweiligen Preisen.

Bundesland

in %

Baden-Württemberg

40

Saarland

36

Bayern

35

Rheinland-Pfalz

34

Thüringen

34

Sachsen-Anhalt

33

Sachsen

32

Niedersachsen

31

Deutschland

30

Bremen

28

Nordrhein-Westfalen

27

Brandenburg

27

Hessen

24

Schleswig-Holstein

24

Mecklenburg-Vorpommern

22

Hamburg

18

Berlin

15

Quelle: Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung (VGR) der Länder, 2017

 

Exportquoten der Bundesländer 2016 (außer Stadt­staaten, Unternehmen mit mehr als 50 Mitarbeitenden)

Bundesland

in %

Baden-Württemberg

57,0

Rheinland-Pfalz

55,4

Bayern

53,9

Hessen

52,2

Saarland

49,7

Deutschland

49,6

Niedersachsen

47,6

Nordrhein-Westfalen

46,0

Schleswig-Holstein

42,4

Sachsen

39,5

Thüringen

34,0

Mecklenburg-Vorpommern

33,4

Brandenburg

31,5

Sachsen-Anhalt

29,9

Quelle: Statistisches Landesamt (2017)

 

Branchen­struktur der Rheinland-Pfälzischen Industrie 2016

Mit Blick auf Umsatz und Beschäftigung ist die Chemische und Pharmazeutische Industrie die wichtigste rheinland-pfälzische Industriebranche. Mit einem Jahresumsatz von über 30 Mrd. EUR im Jahr 2016 erwirtschaftet die Branche mehr als 35 % des gesamten Jahresumsatzes und mit mehr als 59.000 Beschäftigten entfallen mehr als 22 % aller in der verarbeitenden Industrie Beschäftigten des Bundeslandes auf diesen Wirtschaftszweig.

An zweiter Stelle unter den umsatzstärksten Industriezweigen rangiert der Fahrzeugbau, der im Jahr 2016 einen Umsatz von mehr als 14 Mrd. EUR erzielte und im gleichen Zeitraum mehr als 28.000 Menschen beschäftigte. Mit der Automobilzulieferinitiative Rheinland-Pfalz www.auto-rlp.de und dem Commercial Vehicle Cluster Südwest www.cvc-suedwest.com wird die Entwicklung dieser Branche in Rheinland-Pfalz unterstützt.

Gemessen am Umsatz (fast 9,4 Mrd. EUR) und an der Anzahl der Beschäftigten (mehr als 39.000) nimmt der Maschinenbau den dritten bzw. den zweiten Rang ein.


Die zehn größten Branchen des verarbeitenden Gewerbes nach Umsatz 2016 (Unternehmen ab 20 Mitarbeitern)

Gewerbe

Anzahl

Herstellung von chemischen und pharmazeutischen Erzeugnissen

30.397

Herstellung von Kraftwagen, Kraftwagenteilen und sonstiger Fahrzeugbau

14.105

Maschinenbau

 9.389

Metallerzeugung und -bearbeitung

 8.115

Herstellung von Nahrung, Futter und Getränken

 7.509

Herstellung von Gummi und Kunststoffwaren

 5.797

Glasgewerbe, Keramik, Verarbeitung von Steinen und Erden

 3.538

Papier, Verlags- und Druckgewerbe

 3.332

Herstellung von DV-Geräten, elektron. u. opt. Erzeugnissen

 2.893

Herstellung von Möbeln und sonstigen Waren

 1.385

Quelle: Statistisches Landesamt (2017)

 

Die zehn größten Branchen des verarbeitenden Gewerbes nach Anzahl der Beschäftigten 2016 (Unternehmen ab 20 Mitarbeitern)

Gewerbe

in Mio. EUR

Herstellung von chemischen und pharmazeutischen Erzeugnissen

59.065

Maschinenbau

39.535

Metallerzeugung und -bearbeitung

36.994

Herstellung von Kraftwagen, Kraftwagenteilen und sonstiger Fahrzeugbau

28.436

Herstellung von Gummi und Kunststoffwaren

24.832

Herstellung von Nahrung, Futter und Getränken

24.335

Herstellung von DV-Geräten, elektron. u. opt. Erzeugnissen

16.061

Glasgewerbe, Keramik, Verarbeitung von Steinen und Erden

15.986

Papier, Verlags- und Druckgewerbe

12.219

Herstellung von Möbeln und sonstigen Waren

8.293

Quelle: Statistisches Landesamt (2017)

 

Zu Hause in Rheinland-Pfalz: Global Players und Hidden Champions

Im Herzen Europas, in Rheinland-Pfalz, sind sie zu Hause: kraftvoll agierende, weltweit bekannte Konzerne einerseits und traditionsreiche, mittelständische Firmen andererseits – die Hidden Champions. Zu den global agierenden Unternehmen mit Stammsitz in Rheinland-Pfalz gehören BASF in Ludwigshafen, Boehringer Ingelheim am Rhein und Schott in Mainz. Aber auch andere weltweit operierende Firmen fühlen sich bei uns zu Hause: das Lkw-Werk von Mercedes-Benz in Wörth, das größte Europas oder Abbott in Ludwigshafen. 

Hidden Champions wie der Baumaschinenhersteller Wirtgen haben ihren Sitz ebenso in Rheinland-Pfalz wie der Hightech-Fahrradhersteller Canyon, der Weinlogistiker Hillebrand, der mit dem Exportboom des deutschen Weines Traumwachstumsraten verzeichnet, das Familienunternehmen Schiffer mit den bekannten Zahnbürsten von Dr. Best oder die Marke Griesson - de Beukelaer. 


Es ist dieser Mix von Unternehmen, der den Erfolg des Landes ausmacht. Mit einer Exportquote von 55,4 % belegt die rheinland-pfälzische Wirtschaft traditionell einen Spitzenplatz in Deutschland. Diese Platzierung verdankt das Land nicht zuletzt dem Mittelstand, der sich erfolgreich auf den weltweiten Märkten bewegt. Die benachbarten Länder Europas, wie beispielsweise Frankreich, sowie die Vereinigten Staaten gehören ganz selbstverständlich zum Aktionsradius der rheinland-pfälzischen Wirtschaft. In den vergangenen Jahren hat sich auch der Handel mit Mittel- und Osteuropa sowie Süd- und Ostasien wie Indien und China rasant entwickelt.


Die größten Arbeitgeber in Rheinland-Pfalz

Firma

Sitz

BASF SE

Ludwigshafen

Daimler AG Mercedes Benz Werk Wörth

Wörth/Germersheim

Boehringer Ingelheim GmbH

Ingelheim

Debeka Gruppe

Koblenz

Schott AG

Mainz

ZDF Zweites Deutsches Fernsehen

Mainz

TRW Automotive GmbH

Koblenz

Adam Opel AG, Werk Kaiserslautern

Kaiserslautern

Adient Components Ltd. & Co. KG (former Johnson Controls)

Kaiserslautern

KSB Aktiengesellschaft

Frankenthal

AbbVie Deutschland GmbH & Co. KG

Ludwigshafen

Borg Warner Turbo Systems GmbH

Kirchheimbolanden

Stabilus GmbH

Koblenz

Michelin Reifenwerke AG & Co. KGaA

Bad Kreuznach/Trier

United Internet AG

Montabaur

Wirtgen Group

Windhagen

Schütz GmbH & Co. KGaA

Selters

BOMAG GmbH

Boppard

RENOLIT SE

Worms, Frankenthal

Juwi-Gruppe

Wörrstadt

ThyssenKrupp Rasselstein GmbH

Andernach

Lohmann GmbH & Co. KG

Neuwied

Bitburger Braugruppe GmbH

Bitburg

Papier-Mettler KG

Morbach

GRIESSON de Beukelaer GmbH & Co. KG

Polch

Faurecia Innenraum Systeme GmbH

Hagenbach

Klöckner Pentaplast GmbH & Co. KG

Montabaur

Quelle: Eigene Recherche (Stand: 2017)