ISB beteiligt sich an Studybees GmbH aus Mannheim

Fabian Klein, Julia Hetzel, Alexandra Slabskaia, Johannes Saal (v. l. n. r.)

Die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) beteiligt sich über ihre Tochtergesellschaft, der Venture Capital Vorderpfalz Unternehmensbeteiligungsgesellschaft mbH (VcV), an der Studybees GmbH. Das Mannheimer Unternehmen organisiert für Studierende sowie Schülerinnen und Schüler prüfungsvorbereitende Intensivkurse und ergänzend in Zusammenarbeit mit Unternehmen berufsvorbereitende Workshops. Für Interessenten, die Probleme mit dem Unterrichtsstoff haben, bietet das Unternehmen über seine Internetseite deutschlandweit strukturierte Crashkurse an und vermittelt studentische Nachhilfetutoren.

Julia Hetzel, eine der Gründerinnen, erklärt: „Der Leistungsdruck an den Schulen und insbesondere an den Hochschulen ist in den letzten Jahren enorm gestiegen. Viele Studentinnen und Studenten leiden unter Stress, 40 Prozent aller Studienanfänger brechen sogar ab.“ Außerdem würden beim Berufseinstieg Zusatzqualifikationen erwartet, die jedoch nicht im Studium vermittelt werden. Hier setze Studybees an und wolle Unterstützung bieten, um die Herausforderungen der Schul- und Studienzeit bis hin zum Berufseinstieg zu bewältigen. „Studybees ist nach wie vor auf Expansionskurs. Wir bieten derzeit Kurse an über 30 Standorten in ganz Deutschland und erweitern unser Kursangebot kontinuierlich. Wer auf unserer Seite keinen passenden Crashkurs findet, kann uns einen Kursvorschlag schicken, oder an einigen Unis für beliebte Kurse abstimmen. Momentan sind wir dabei, weitere Tutoren zu rekrutieren.“

Brigitte Herrmann, Bereichsleiterin Venture Capital der ISB, weist auf das innovative Produkt und das starke Wachstumspotenzial des Start-ups hin: „Mit Studybees unterstützen wir ein junges Unternehmen, das eine Nische besetzt und sein Angebot kontinuierlich weiterentwickelt. Mitte des Jahres 2015 stellten die vier Gründerinnen und Gründer beispielsweise fest, dass die Nachfrage nach strukturierten Crashkursen deutlich höher ist als nach individueller Nachhilfe. Daraufhin richteten sie ihr Portfolio neu aus und fokussierten sich auf Intensivkurse. Das Unternehmen finanziert sich über die Teilnahmegebühren.“

KONTAKT

Claudia Belz
06131 6172-1670