ISB-Portfolio­unter­nehmen Smart Reporting GmbH für German-Accelerator-Tech-Programm ausgewählt

Unterstützung beim US-Markteintritt

Die Smart Reporting GmbH, ein Portfoliounternehmen der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB), wurde jetzt für das „German-Accelerator-Tech-Programm“ ausgewählt. Mit dem Programm unterstützt das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) unter anderem deutsche
Start-ups aus dem Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) dabei, den amerikanischen Markt kennenzulernen.

Die ISB beteiligt sich seit dem Frühjahr 2017 über ihre Tochtergesellschaften, die
Wagnisfinanzierungsgesellschaft für Technologieförderung Rheinland-Pfalz GmbH (WFT) und
die S-Innovations-Beteiligungsfinanzierungsgesellschaft Rheinland-Pfalz mbH (S-IFG), an dem jungen
Unternehmen. Smart Reporting, ein Med-Tech-Start-up mit Standorten in München und Kaiserslautern, bietet eine Software-as-a-Service-Lösung für Ärzte und Kliniken im Rahmen der radiologischen Befundung von Patienten.

Neben der Spracherkennung integriert die Smart Reporting GmbH Befundelemente und automatisierte
Tools, um erstmals eine strukturierte Befundung in der Radiologie zu ermöglichen. Mehrere bereits
abgeschlossene Kooperationen mit führenden Herstellern aus dem radiologischen Bereich und namhaften Kliniken belegen den Ansatz und unterstreichen das weitreichende Potenzial der Lösung.

„Wir freuen uns, dass es wieder einem unserer Portfoliounternehmen gelungen ist, in das exklusive
Programm des Accelerators aufgenommen zu werden und sehen darin auch eine Bestätigung unserer Arbeit als Wagniskapitalgeber in Rheinland-Pfalz. Wir sind gespannt, mit welchen Eindrücken und Erfahrungen das Unternehmen aus der dreimonatigen Coachingphase und den damit verbundenen Besuchen in den Vereinigten Staaten zurückkehrt“, erklärt Brigitte Herrmann, Bereichsleiterin Venture Capital der ISB.

KONTAKT

Katrin Kolibius
06131 6172-1607