ISB beteiligt sich an AkknaTek GmbH

Die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) beteiligt sich über ihren Venture-Capital-Bereich an der AkknaTek GmbH. Das in Kaiserslautern ansässige Unternehmen entwickelt ein Gerät zur Messung der Linsenversetzung bei Operationen der als „Grauer Star“ bezeichneten Katarakt.

Obwohl es sich bei dieser Behandlung mit 800.000 Eingriffen pro Jahr in Deutschland um die häufigste Operation überhaupt handelt, wird bei etwa 25 Prozent aller Eingriffe kein optimales Sehergebnis erreicht. Eine der häufigsten Ursachen ist die Fehlpositionierung der eingesetzten Linse. AkknaTek bietet eine zuverlässige Methode zur Messung der Linsenversetzung unmittelbar nach der Operation an. Der Prototyp soll bis zur Zulassung und Marktreife weiterentwickelt werden.

Die ISB investiert über die S-Innovations-Beteiligungsfinanzierungsgesellschaft Rheinland-Pfalz (S-IFG) und die Wagnisfinanzierungsgesellschaft für Technologieförderung Rheinland-Pfalz GmbH (WFT) aus Mitteln des Innovationsfonds Rheinland-Pfalz II in das innovative Unternehmen und steht beratend mit einem breiten Netzwerk zur Seite.

Brigitte Herrmann, Geschäftsführerin der S-IFG und der WFT sowie Bereichsleiterin Venture Capital der ISB, erklärte: „Die Behandlung von Augenkrankheiten spielt in der immer älter werdenden Gesellschaft eine zunehmend wichtige Rolle. Grauer Star wird in aller Regel operativ behandelt. Durch die von AkknaTek entwickelte Technologie können Ärzte ihre Fehlerquote und die damit verbundenen Risiken signifikant reduzieren.“

 

 

KONTAKT

Katrin Kolibius
06131 6172-1607