Grunddarlehen und Zusatzdarlehen

Grunddarlehen und Zusatzdarlehen

Fördermietenstufen

Wohnungen für Haushalte
mit geringem Einkommen
- in EUR -

Wohnungen für Haushalte
mit Einkommen über
der Einkommensgrenze

- in EUR -

1

1.225

750

2

1.400

950

3

1.500

1.050

4

1.600

1.100

5

1.675

1.150

6

1.850

1.250

Zusatzdarlehen

Neben dem Grunddarlehen können die nachfolgend aufgeführten Zusatzdarlehen gewährt werden für:

EUR

Bauliche Maßnahmen, die für Menschen mit Schwerbehinderung vorgesehen sind, in Höhe der nachgewiesenen Mehrkosten, jedoch pro Gemeinschaftswohnung nicht mehr als

 

 

30.000

den Bau von Individualwohnplätzen innerhalb einer Gemeinschaftswohnung je Individualplatz

4.000

Errichtung einer Tief-/Geschossgarage, wenn diese zum Nachweis der erforderlichen Stellplätze nach § 47 Landesbauordnung erforderlich ist. Sofern bauordnungsrechtlich mehr als ein Parkplatz vorgeschrieben ist, kann diese Anzahl gefördert werden. Je Bewohnerplatz

 

4.000

nachgewiesene, standortbedingte Mehrkosten oder für nachgewiesene Abrisskosten bei Ersatzneubauten je Gemeinschaftswohnung bis zu

 16.000

Einbau von Aufzügen je Bewohnerplatz 4.000 Euro, pro Aufzug höchstens jedoch

 

50.000

Einbau eines gemeinschaftlichen Pflegebades in Höhe der nachgewiesenen Mehrkosten, jedoch nicht mehr als

20.000

Bei baulichen Maßnahmen für Menschen mit Schwerbehinderung ist die DIN 18040 Teil 2 unter Beachtung des Merkzeichens „R“ anzuwenden.

Die Zusatzdarlehen können kumulativ verwendet werden.

  • 03.08.2017

    Neuer Mittelstandslotse hat Arbeit aufgenommen ...mehr >

  • 05.07.2017

    Designpreis Produktdesign - Bewerbungsfrist bis 17. Juli verlängert ...mehr >

  • 22.08.2017

    "Basisseminare für Existenzgründer", Montabaur ...mehr >

  • 22.08.2017

    Rechtsanwalt-Sprechtag der IHK Pfalz, Ludwigshafen ...mehr >

  • 23.08.2017

    "Basisseminare für Existenzgründer", Andernach ...mehr >