Wohnflächenobergrenzen

Wohnflächenobergrenzen

Es gelten folgende förderfähigen Wohnflächenobergrenzen:

Einraumwohnung

bis zu 50 m²

Zweiraumwohnung

bis zu 60 m²

Dreiraumwohnung

bis zu 80 m²

Vierraumwohnung

bis zu 90 m²

Fünfraumwohnung

bis zu 105 m²

Die förderfähigen Wohnflächenobergrenzen erhöhen sich für jeden weiteren Raum um 15 m². Küchen und Bäder zählen nicht als Raum. Wohnungen unter 30 m² werden nicht gefördert.

 

  • 28.04.2017

    Neu: ISB aktuell Ausgabe 1/2017 "Weitblick" ...mehr >

  • 27.04.2017

    Rheinland-pfälzische Mittelständler weltweit erfolgreich ...mehr >

  • 25.04.2017

    Unternehmenswettbewerb "Kreativ Sonar" ...mehr >

  • 02.05.2017

    "Basisseminare für Existenzgründer", Neuwied ...mehr >

  • 03.05.2017

    ISB Beratertag, Ahrweiler ...mehr >

  • 03.05.2017

    "Steuerberatersprechtag für Existenzgründer", Simmern ...mehr >