Förderfahrplan

Ihr Weg zu einer Förderung

Das Antragsformular für das ISB-Darlehen Modernisierung können Sie auf der Internetseite der ISB unter www.isb.rlp.de, Wohnraum, abrufen. Alternativ erhalten Sie das Formular auch bei der zuständigen Stadt- oder Kreisverwaltung. Beachten Sie bitte, dass bei Ankauf und Ersterwerb ein Förderantrag innerhalb von 2 Monaten nach Kaufvertragsabschluss gestellt werden muss.

Diesen Antrag reichen Sie vollständig ausgefüllt bei der zuständigen Stadt- oder Kreisverwaltung, in deren Gebiet der zu fördernde Wohnraum liegt, ein.

Folgende Unterlagen sind mit dem Antrag vorzulegen:

  • Versicherungsnachweise, wenn keine Kranken-/Pflege- bzw. Rentenversicherungspflicht besteht
  • Für Neubau, Ersterwerb, Umbau-Erweiterungsmaßnahmen: Planzeichnungen und Wohnflächenberechnungen, beim Ankauf von vorhandenen Wohnraum: Nachweis der Wohnfläche (z. B. Exposé)
  • Eine Haushaltsbescheinigung der Meldebehörde bzw. Meldebescheinigung 
  • Gegebenenfalls ein Attest über eine bestehende Schwangerschaft
  • Gegebenenfalls ein Nachweis über eine Schwerbehinderung (> GdB 50) oder einen Pflegegrad (>1)

Die Stadt- oder Kreisverwaltung behält sich vor, weitere Unterlagen anzufordern.

Sofern Sie die Fördervoraussetzungen einhalten, erteilt die Verwaltung Ihnen eine Förderbestätigung.

Eine Kopie dieser Förderbestätigung wird gemeinsam mit Ihrem Antrag und den notwendigen Unterlagen an die ISB zur abschließenden Darlehensbearbeitung weitergeleitet.

Mit Antragseingang bei der ISB werden die zu diesem Zeitpunkt geltenden Konditionen für das ISB-Darlehen Wohneigentum festgelegt, wenn der Antrag vollständig ist.

Zur Vervollständigung des Antrags sind folgende Angaben/Unterlagen erforderlich:

  • Unterschrift der Antragstellerin oder des/der Antragsteller auf dem Antrag
  • Angaben zum Darlehensbetrag des ISB-Darlehens sowie zur Dauer der Zinsfestschreibung und Höhe der Tilgung
  • Nachweise über das Darlehen des Mitfinanzierers, z.B. durch Zusage, Angebot, Bereitschaftserklärung
  • Nachweise und Angaben zum Vermögens- und Schuldenstand (Seite 5 des Antrags)
  • Gesamtkostennachweise z.B. durch Kostenschätzung, Bauträger-/Generalunternehmervertrag, Kaufvertrag
  • unbeglaubigter Grundbuchauszug (Neubau)
  • ggf. Erbbaurechtsvertrag

Die ISB behält sich vor, weitere Unterlagen anzufordern.

Bei einer positiven Entscheidung der ISB erhalten Sie eine Förderzusage und einen Darlehensvertrag.

Wir wünschen Ihnen für Ihr Bau- oder Kaufvorhaben gutes Gelingen.

  • 03.08.2017

    Neuer Mittelstandslotse hat Arbeit aufgenommen ...mehr >

  • 05.07.2017

    Designpreis Produktdesign - Bewerbungsfrist bis 17. Juli verlängert ...mehr >

  • 22.08.2017

    "Basisseminare für Existenzgründer", Montabaur ...mehr >

  • 22.08.2017

    Rechtsanwalt-Sprechtag der IHK Pfalz, Ludwigshafen ...mehr >

  • 23.08.2017

    "Basisseminare für Existenzgründer", Andernach ...mehr >