Wohnungen des Betreuten Wohnens

Wohnungen des Betreuten Wohnens

Im Programm Wohnungen des Betreuten Wohnens werden Wohnungen für ältere Menschen, pflegebedürftige Menschen sowie Menschen mit Behinderungen mit spezifischen Wohnungsversorgungsproblemen gefördert. 

Als ältere Menschen gelten Personen, die das 60. Lebensjahr vollendet haben; bei Ehepaaren, Lebenspartnerschaften oder auf Dauer angelegten Lebensgemeinschaften muss nur eine der Partnerinnen oder einer der Partner die Altersgrenze erreicht haben. Pflegebedürftige Menschen müssen einen Pflegegrad > 1, Menschen mit Behinderung einen Grad der Behinderung (GdB) von 50 oder höher haben.

Die Förderung kann je nach Wahl der Antragstellerin oder des Antragstellers in allen Programmen des Mietwohnungsbauprogramms erfolgen. Förderbeträge und Mieten richten sich nach dem gewählten Förderprogramm. 

Werden mindestens 8 Wohnungen in einer Wirtschaftseinheit errichtet, und davon mindestens die Hälfte gefördert, können auch Gemeinschaftsräume in die Förderung einbezogen werden. Ebenso ist eine Wohnung zur gemeinschaftlichen Nutzung förderbar.

Kontakt

bei der ISB
Michael Back
Telefon: 06131 6172-1640

Monika Becker
Telefon: 06131 6172-1739

Alexandra Wüst
Telefon: 06131 6172-1764

Heiko Merz
Telefon: 06131 6172-1746

Wenn Sie Fragen zu Ihrem bestehenden Engagement haben, finden Sie Ihren den Kreisen und Städte zugeordneten Gesprächspartnerinnen und Gesprächspartner hier.

  • 09.02.2017

    JUNIOR Landeswettbewerb am 09.05.2017 in Mainz ...mehr >

  • 09.02.2017

    Sechs Unternehmen mit Innovationspreis 2017 ausgezeichnet ...mehr >

  • 02.02.2017

    Individuelle Begleitung im Führungs-Alltag ...mehr >

  • 27.03.2017

    "Informationsabend für Existenzgründer", Trier ...mehr >

  • 29.03.2017

    "Sprechtag des Mittelstandslotsen", Mainz ...mehr >

  • 04.04.2017

    "Basisseminare für Existenzgründer", Neuwied ...mehr >