Mietobergrenze

Mietobergrenzen

Der geförderte Wohnraum ist während der Dauer der Zweckbindung preisgünstig an wohnberechtigte Mieterinnen und Mieter zu vermieten. Die Miete pro m² Wohnfläche monatlich richtet sich nach dem jeweiligen Programm, aus dem Fördermittel zur Verfügung gestellt werden und nach der für den Bauort vorgesehenen Fördermietenstufe (siehe Tabelle). 

Folgende Mieten (in EUR) sind in den einzelnen Programmen je Fördermietenstufe zulässig:

 

Fördermietenstufen

Programm

1

2

3

4

5

6

Wohnungen für Haushalte
mit geringem Einkommen

4,00

4,45

5,10

5,35

6,00

6,40

Wohnungen für Haushalte
über der Einkommensgrenze

4,30

4,65

5,40

5,95

7,00

7,25

Die Miete darf pro m² pro Wohnfläche um 2,0 % für jedes Jahr seit Beginn der Mietbindung - umgerechnet auf einem zurückliegenden Jahreszeitraum - erhöht werden.

Für Wohnungen im Programm Wohnungen des Betreuten Wohnens gelten die Mieten der Förderprogramme, die von der Antragstellerin oder dem Antragsteller gewählt werden.

Kontakt

bei der ISB
Michael Back
Telefon: 06131 6172-1640

Monika Becker
Telefon: 06131 6172-1739

Alexandra Wüst
Telefon: 06131 6172-1764

Heiko Merz
Telefon: 06131 6172-1746

Wenn Sie Fragen zu Ihrem bestehenden Engagement haben, finden Sie Ihren den Kreisen und Städte zugeordneten Gesprächspartnerinnen und Gesprächspartner hier.

  • 09.02.2017

    JUNIOR Landeswettbewerb am 09.05.2017 in Mainz ...mehr >

  • 09.02.2017

    Sechs Unternehmen mit Innovationspreis 2017 ausgezeichnet ...mehr >

  • 02.02.2017

    Individuelle Begleitung im Führungs-Alltag ...mehr >

  • 27.03.2017

    "Informationsabend für Existenzgründer", Trier ...mehr >

  • 29.03.2017

    "Sprechtag des Mittelstandslotsen", Mainz ...mehr >

  • 04.04.2017

    "Basisseminare für Existenzgründer", Neuwied ...mehr >