Gründung

Existenzgründung

Mit einer erfolgreichen Existenzgründung in Rheinland-Pfalz geht im Durchschnitt die Schaffung von drei bis vier zusätzlichen Arbeitsplätzen einher.

Service der ISB

Die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) sowie die KfW Mittelstandsbank unterstützen Existenzgründungen mit einer Reihe von Programmen. Hierbei können sowohl Investitionen im Rahmen der Gründung als auch solche, die im Rahmen einer so genannten "Existenzsicherungsphase" getätigt werden, gefördert werden. Als Existenzsicherungsphase bezeichnet man die auf die Gründung folgenden fünf Jahre. Wesentliche Voraussetzung für die Förderung sind sowohl die fachliche als auch die kaufmännische Qualifikation der Gründerin oder des Gründers. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um eine so genannte "Neugründung" handelt oder ob ein bereits bestehendes Unternehmen übernommen werden soll. Bei den meisten Programmen ist es weiterhin Voraussetzung, dass es sich um die Gründung einer Vollexistenz handelt und die Existenzgründerin oder der Existenzgründer sowohl Gesellschafterin oder Gesellschafter als auch Geschäftsführerin oder Geschäftsführer des Unternehmens ist.

Eine Nachfolge ist üblicherweise mit einer Existenzgründung verbunden; daher greifen die gängigen Existenzgründungshilfen auch im Bereich der Unternehmensnachfolge.

Der ISB-Förderfinder

Unser Förderfinder unterstützt Sie bei der Suche nach einem geeigneten Förderprogramm. 
Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wir helfen Ihnen gerne weiter!
beratung(at)isb.rlp.de

Das ISB-Beratungszentrum

Haben Sie Fragen zu einer Existenzgründungsförderung? 
Unsere Expertinnen und Experten helfen Ihnen gerne weiter! 

Das ISB-Beratungszentrum erreichen Sie zu den nachfolgenden Zeiten telefonisch unter 06131 6172-1333

Montag bis Donnerstag von 9:00 bis 17:00 Uhr und 
Freitag von 9:00 bis 15:00 Uhr
beratung(at)isb.rlp.de  

Der ISB-Beratertag

An folgenden Terminen findet der ISB-Beratertag jeweils ganztägig statt:

  • 11. Oktober 2016
  • 08. November 2016
  • 06. Dezember 2016

Anmeldungen nimmt das Beratungszentrum gerne telefonisch 
06131 6172-1333 oder per Mail beratung(at)isb.rlp.de entgegen. 

Wir bitten Sie, dieses Formblatt nach Möglichkeit vollständig ausgefüllt per Mail oder Fax: 06131 6172-1379 an die ISB zu übermitteln. Nach Eingang bei der ISB wird sich eine Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter des Beraterteams mit Ihnen in Verbindung setzen um einen Beratungstermin zu vereinbaren.

Hier finden Sie eine Anfahrtsbeschreibung zur ISB.

Weiterführende Informationen zu den Fördermöglichkeiten der KfW erhalten Sie auf der KfW-Homepage.

Ihre Kontakte zum Thema Existenzgründung

BIG Center Birkenfeld

Das inmitten des Technologie- und Gewerbeparks gelegene BIG Center ist die richtige Adresse für Start-Ups, Existenzgründerinnen oder Existenzgründer, innovative Unternehmen und gewerbliche Firmen. Diese finden hier optimale Rahmenbedingungen vor, um ihre Unternehmensziele zu besonders günstigen Konditionen zu realisieren. Das Zentrum wurde und wird vom Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz gefördert. Mit der regionalen Wirtschaftsförderungsgesellschaft, der Verbandsgemeinde und dem Landkreis Birkenfeld sowie einer Vielzahl erfahrener Kooperationspartnerinnen und Kooperationspartner steht ein Team zur Verfügung, welches ein speziell auf die jeweilige Unternehmung zugeschnittenes Beratungs- und Betreuungspaket anbieten kann.
vgv-birkenfeld.de/big-center.html

Business + Innovation Center Kaiserslautern 
GmbH (bic)

Das Business + Innovation Center Kaiserslautern GmbH – kurz bic – bietet ein attraktives Umfeld für junge Unternehmen und Existenzgründungen. Hier finden Sie Beratung in allen wirtschaftlichen Belangen, Weiter- und Fortbildungsmaßnahmen, nützliche Serviceleistungen und Raum- bzw. Mietangebote für alle Ansprüche, Support durch technisches Equipment und Initiativen für die verschiedensten Kooperationen und dies alles mit einem Ziel, Unternehmen dauerhaft zum Erfolg zu führen.
www.bic-kl.de

Nexxt-Change-Online

Nexxt-Change-Online ist eine Gemeinschaftsinitiative des Deutschen Industrie- und Handelskammertages, des Zentralverbands des Deutschen Handwerks, der KfW Mittelstandsbank, des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands, des Bundesverbands der Deutschen Volks- und Raiffeisenbanken und des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie zur Unterstützung des Generationswechsels in kleinen und mittleren Unternehmen.
www.nexxt-change.org

Deutschland-Innovativ

Ein Internetbenutzer erhält bei dem WWW-Server "Deutschland Innovativ" alle Informationen, die innovative Produkte, Dienstleistungen, Prozesse, Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner, Beratungseinrichtungen und allgemeine Informationen umfassen.
www.deutschland-innovativ.de

ergo-Z

Das ergo-Z ist eine gemeinsame Initiative des Business und Innovation Center Kaiserslautern und der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung und Stadtentwicklung mbH Zweibrücken. ergo-Z bietet professionelle Beratung vor, während und nach Ihrer Unternehmensgründung und Unterstützung bei der Umsetzung innovativer Ideen.
www.ergo-z.de

E.U.L.E. e.V.

E.U.L.E. e.V. ist die Koordinierungsstelle für Existenzgründung und Existenzsicherung in der Stadt Mainz und im Landkreis Mainz-Bingen.
www.eule-mainz.de

Fit: Existenzgründung in der Region Trier

Das Existenzgründungs-Netzwerk stellt eine Verbindung zwischen den Trierer Hochschulen, dem selbstständigen Nachwuchs sowie der regionalen Wirtschaft her.
www.ihk-trier.de/fit/

Das Franchise-Net

Hier finden Sie aktuelle Informationen zu Franchising allgemein sowie zu Geschäftsideen und Nachrichten.
www.franchise-net.de

Gründerzentrum der KfW Mittelstandsbank

Mit dem KfW Mittelstandsbank-Gründerzentrum bietet die KfW Mittelstandsbank ein Forum, das Existenzgründerinnen und Existenzgründer von Anfang an unterstützt. Das Gründerzentrum steht Ihnen rund um die Uhr zur Verfügung und informiert Sie über alle wesentlichen Themen, die Sie bei Ihrer Unternehmensplanung berücksichtigen sollten.
www.kfw-mittelstandsbank.de

High-Tech Gründerfonds

Der High-Tech Gründerfonds konzentriert sich auf die Finanzierung von aussichtsreichen F&E-basierten Gründungsunternehmen, die im Kern ein technologieorientiertes Innovationsprojekt unternehmerisch umsetzen. Im Mittelpunkt stehen Ausgründungen aus Hochschulen, Forschungseinrichtungen sowie Spin-offs aus großen Unternehmen, die sehr ausgeprägtes technologisches Know-how mitbringen. Dabei verfolgt er das Ziel, eine wichtige Rolle in dem ausgetrockneten Markt für Seedfinanzierungen einzunehmen und potenzialreiche Technologieunternehmen hervorzubringen.
www.high-tech-gruenderfonds.de

IHK/HWK-Starterzentren Rheinland-Pfalz

An 30 Standorten in Rheinland-Pfalz haben die Industrie- und Handelskammern und Handwerkskammern Starterzentren eröffnet. Diese beraten Unternehmensgründerinnen und Unternehmensgründer, helfen in der Aufbauphase und unterstützen bei Fragen der Unternehmensnachfolge. Sie erreichen die Starterzentren in Ihrer Region unter folgenden kostenlosen Service-Hotlines oder online unter: www.starterzentren-rlp.de

IHK:   0800 4457-827 
HWK: 0800 4957-827 

KfW Mittelstandsbank

Die KfW Mittelstandsbank bietet eine gezielte und auf die Bedürfnisse der Praxis zugeschnittene Unterstützung im Mittelpunkt ihrer Beratungsaktivitäten – und zwar in allen erfolgskritischen Abschnitten einer Existenzgründung.
www.kfw-mittelstandsbank.de

Kooperationsnetz Existenzgründung (KONET) in Koblenz

KONET unterstützt Existenzgründungen aus Hochschulen.
www.ihk-koblenz.de

Nachfolge-in-Deutschland

Die Internetplattform www.nachfolge-in-deutschland.de bietet einen guten Einstieg zum Thema Unternehmensnachfolge. Sie wird betrieben vom EMF-Institut der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Ziel ist, dieses Wissen zu bündeln, logisch aufzubauen und einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Die Website bietet neben einem so genannten nachfolg-o-mat, ein „nachfolgewiki“ und Kurzspots, die das Thema anschaulich erläutern. 
www.nachfolge-in-deutschland.de

Wissensfabrik - Unternehmen für Deutschland e.V.

Die Wissensfabrik wurde im Jahr 2005 von führenden Unternehmen gegründet und engagiert sich bundesweit in Bildungsprojekten und für Existenzgründungen. Das Ziel ist, den Standort Deutschland zukunftsfähiger zu machen, damit die nächste Generation fit für den globalen Wettbewerb wird. Die beteiligten Unternehmen engagieren sich jeweils in ihrer Region. In einem Mentorenprogramm stellen die Mitgliederinnen und Mitglieder der Wissensfabrik ihr Know-how Gründern zur Verfügung. Pragmatisch und projektnah erleichtern die Mentorinnen, Mentoren, Expertinnen und Experten der Mitgliedsunternehmen den Weg zur erfolgreichen Gründung.
www.wissensfabrik-deutschland.de

Keine Artikel in dieser Ansicht.

  • 28.09.2016

    Projekt: "Kompetent gründen - Unternehmensgründungen im Bereich Gesundheit", Kaiserslautern ...mehr >

  • 29.09.2016

    Forum Außenwirtschaft 2016, Mainz ...mehr >

  • 04.10.2016

    "IHK-Informationsabend ", Daun ...mehr >