Einzelansicht
19.06.2017

InnoStart: Technologieförderung leicht gemacht

Zuschüsse bis zu 12.500 Euro für Vergabe von FuE-Aufträgen an Hochschulen und Forschungsinstituten

In einem einfachen und schnellen Verfahren fördert das Land über die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) die Vergabe von Forschungs- und Entwicklungsaufträgen an Hochschulen oder Forschungseinrichtungen. Im Rahmen des Programms InnoStart erhalten kleine und mittlere Unternehmen dafür Zuschüsse bis zu 12.500 Euro. Die Leistungen der Hochschule oder Forschungseinrichtung sind bei einem festen Fördersatz von 50 Prozent bis zu 25.000 Euro förderfähig.

„Das Programm wurde 2016 aufgelegt und soll die Kooperation von mittelständischen Unternehmen mit Hochschulen und Forschungsinstituten bei der Entwicklung von innovativen Produkten und Verfahren anregen“, so Dr. Ulrich Link, Mitglied des ISB-Vorstandes. Das Fördermodul unterstütze kleine und mittlere Unternehmen und Handwerksbetriebe, die für spezielle Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten die Leistungen von Forschungseinrichtungen und Hochschulen in Anspruch nehmen möchten.

Für die Beantragung der Fördermittel erwartet rheinland-pfälzische Unternehmen ein schlankes, unbürokratisches Verfahren mit geringem Verwaltungsaufwand und einer Förderentscheidung innerhalb weniger Tage.

Der Zuschuss kann direkt bei der ISB beantragt werden. Alle Informationen zu den Konditionen und zur Ausgestaltung des Förderprogramms finden Interessierte auf den Internetseiten der ISB unter www.isb.rlp.de.

Pressekontakt

Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB)
Katrin Kolibius
Holzhofstraße 4
55116 Mainz
Telefon: 06131 6172-1607
Telefax: 06131 6172-1299
katrin.kolibius(at)isb.rlp.de
www.isb.rlp.de
  • 21.06.2017

    Geschäftsjahr 2016: ISB fördert im Landkreis Alzey-Worms mit 6,3 Millionen Euro ...mehr >

  • 19.06.2017

    InnoStart: Technologieförderung leicht gemacht ...mehr >

  • 16.06.2017

    ISB beteiligt sich an der Smart Reporting GmbH ...mehr >