Glossar

Glossar

Bürgschaft
Definition:

Die Bürgschaft ist ein Vertragsverhältnis, durch das sich ein Bürge verpflichtet, der Gläubigerin oder dem Gläubiger gegenüber für die Erfüllung der Verbindlichkeiten eines Dritten einzustehen. Sofern keine selbstschuldnerische Bürgschaft vorliegt, kann der Bürge verlangen, dass die Gläubigerin oder der Gläubiger zunächst gegen die Hauptschuldnerin oder den Hauptschuldner klagt (Einrede der Vorausklage). Bei einer selbstschuldnerischen Bürgschaft hat ein Bürge dieses Recht nicht. Der Bürge ist sofort zur Zahlung verpflichtet, wenn die Hauptschuldnerin oder der Hauptschuldner bei Fälligkeit die verbürgte Verbindlichkeit nicht bezahlt.

back

show all entries

  • 27.04.2017

    Schmitt: Rheinland-pfälzische Mittelständler weltweit erfolgreich ...mehr >

  • 25.04.2017

    Unternehmenswettbewerb "Kreativ Sonar" ...mehr >

  • 19.04.2017

    Unternehmenspreis "Wir für Anerkennung" ...mehr >

  • 28.04.2017

    "Wie erstelle ich meinen Geschäftsplan?", Trier ...mehr >

  • 02.05.2017

    "Basisseminare für Existenzgründer", Neuwied ...mehr >

  • 03.05.2017

    ISB Beratertag, Ahrweiler ...mehr >