Wagnisfinanzierungsgesellschaft für Technologieförderung (WFT)

Wagnisfinanzierungsgesellschaft für Technologieförderung in Rheinland-Pfalz mbH (WFT)

Technologieorientierte Existenzgründungen sind üblicherweise mit einem hohen Kapitalbedarf verbunden und können selten ohne die Einbindung des Finanzierungsbausteins Wagniskapital erfolgreich umgesetzt werden. Die WFT - eine Tochtergesellschaft der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) - stellt Venture Capital zu attraktiven Konditionen zur Verfügung und ermöglicht durch die Verbreiterung der Haftungskapitalbasis neu gegründeten Unternehmen die Entwicklung und Markteinführung innovativer Produkte und Produktionsverfahren. Neben der finanziellen Unterstützung sorgt die WFT auch für eine qualifizierte Begleitung der Jungunternehmen in den Bereichen Controlling und Marketing. Die WFT versucht damit, die häufigsten Ursachen für das Scheitern technologieorientierter Newcomer - fehlendes Eigenkapital sowie Defizite im kaufmännischen Bereich - von vornherein auszuschalten.

Beteiligungsvoraussetzungen

Technologieorientierung: Voraussetzung für eine WFT-Beteiligung ist die Entwicklung oder Markteinführung eines innovativen Produktes, Produktionsverfahrens oder einer Dienstleistung. Der Innovationsgrad des Vorhabens wird seitens der WFT gutachterlich geprüft.

Existenzgründung/-sicherung: Das Technologieunternehmen sollte nicht älter als fünf Jahre sein. Im Einzelfall ist auch eine Beteiligung eines Existenzgründers an einem älteren Unternehmen ein Ansatzpunkt für eine Beteiligung.

Höhe und Form der Beteiligung

Die WFT gewährt eine - i.d.R. stille - Beteiligung von maximal 75 % der Kosten eines Entwicklungs- oder Markteinführungsprojektes, höchstens aber 500.000 EUR über eine Laufzeit von regelmäßig 10 Jahren.

Bei größeren Projekten kann zusätzlich eine Beteiligung der tbg Technologie-Beteiligungsgesellschaft mbH der Deutschen Ausgleichsbank in das Finanzierungskonzept eingebunden werden.

Eine Beteiligung der WFT setzt voraus, dass auch Haftungssubstanz in Höhe der Beteiligung im Unternehmen vorhanden ist (Grundsatz der Kapitalparität). Dabei können neben dem bilanziellen Eigenkapital u.a. auch Gesellschafterdarlehen, Eigenkapitalhilfedarlehen sowie andere stille Beteiligungen anerkannt werden. Die Beteiligung wird zu attraktiven Konditionen gewährt.

Laufende betriebswirtschaftliche Begleitung

Die Bereitstellung von Wagniskapital erfolgt nur in Fällen, in denen eine professionelle Begleitung des Technologieunternehmens im kaufmännischen Bereich sichergestellt ist. Die hierfür entstehenden Kosten werden in das Gesamtfinanzierungskonzept integriert.

Weitere Informationen zu den Beteiligungsvoraussetzungen sowie zu Höhe und Form der Beteiligungen finden Sie hier.

Kontakt

Wagnisfinanzierungsgesellschaft für Technologieförderung in Rheinland-Pfalz mbH (WFT)
Holzhofstraße 4
55116 Mainz
Telefon: 06131 6172-0 

Ansprechpartner

Brigitte Herrmann
Geschäftsführerin
Telefon: 06131 6172-1345
Telefax: 06131 6172-1399
brigitte.herrmann(at)isb.rlp.de

Dr. Ulrich Hallermann
Geschäftsführer
Telefon: 06131 6172-1138
Telefax: 06131 6172-1145
ulrich.hallermann(at)isb.rlp.de 

  • 26.07.2016

    Nachbericht zur Veranstaltung "Nach mir die Sintflut? Unternehmensnachfolge" am 11.07.2016 in Kaiserslautern ...mehr >

  • 20.07.2016

    Bewerbungsfrist für SUCCESS 2016 bis zum 10. August 2016 - jetzt bewerben! ...mehr >

  • 14.07.2016

    Staatssekretäre Becht und Barke verleihen Kreativsonar ...mehr >

  • 28.07.2016

    "Basisseminar für Existenzgründer, Mainz ...mehr >

  • 01.08.2016

    "Informationsabend für Existenzgründer", Trier ...mehr >

  • 05.08.2016

    "Wie erstelle ich meinen Geschäftsplan?", Trier ...mehr >