Mittelständische Beteiligungsgesellschaft

Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Rheinland-Pfalz mbH (MBG)

Mittelständische Unternehmen sind die zentralen Träger unserer Marktwirtschaft und garantieren die internationale Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands. Ihre Leistungsfähigkeit und ihre Innovationskraft hängen von einer angemessenen Eigenkapitalquote ab. Die knappe Eigenkapitalausstattung – Verhältnis Eigenkapital zur Bilanzsumme – des Mittelstands ist nach wie vor eines der zentralen Probleme der mittelständischen Unternehmen und eine der Hauptursachen für Insolvenzen.

Seit 1986 stellt die Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Rheinland-Pfalz mbH (MBG) kleinen und mittleren Unternehmen Eigenkapital in Form von typisch stillen Beteiligungen zur Verfügung. Der Weg zu einer Partnerschaft mit der MBG ist unbürokratisch und unkompliziert. Er führt über ein erstes Vorgespräch und gemeinsame konzeptionelle Überlegungen zielgerichtet zu einem konkreten Beteiligungskonzept. Vorhandene Unternehmensstrukturen werden von der MBG regelmäßig akzeptiert.

Die Beteiligungen der MBG zeichnen sich durch eine (in der Regel) zehnjährige Laufzeit und durch die Rückzahlung zum Nominalwert aus. Weil die MBG- Beteiligungen während der gesamten Laufzeit mit festen Konditionen (üblicherweise eine Festvergütung sowie eine gewinnabhängige Vergütung) ausgestattet sind, bestehen keine Zinsänderungsrisiken. Die mit den MBG-Mitteln kofinanzierten Werte bleiben für das Unternehmen als Sicherheiten für die Aufnahme weiteren Kapitals verfügbar; dadurch werden die Spielräume bei zukünftigen Finanzierungen nicht eingeengt. Die MBG als typisch stiller Gesellschafter nimmt regelmäßig keinen Einfluss auf die Geschäftsführung und Unternehmenspolitik, sondern versteht sich als "neutraler Partner" auf Zeit.

Die MBG ist eine Selbsthilfeeinrichtung der Wirtschaft. Sie beteiligt sich als nicht gewinnorientierte Kapitalbeteiligungsgesellschaft an mittelständischen Unternehmen in Rheinland-Pfalz. Durch haftendes Risikokapital unterstützt die MBG die Finanzierung von Investitionen, Warenlagern, MBIs/ MBOs und in geringem Umfang auch von Innovationen in Form von typisch stillen Beteiligungen mit einer Refinanzierung aus Bundes- und Landesprogrammen. Die Beteiligungshöhe beläuft sich in der Regel auf mindestens 50.000 Euro und kann bis zu 1.000.000 Euro betragen.

Weitere Informationen zu den Beteiligungsvoraussetzungen sowie zu Höhe und Form der Beteiligung finden Sie hier.

Kontakt

Bürgschaftsbank Rheinland-Pfalz GmbH 
Rheinstraße 4 H 
55116 Mainz 
Telefon: 06131 62915-5 
Telefax: 06131 62915-99 
info(at)bb-rlp.de 
www.bb-rlp.de 

Kontakt/ Beteiligungsmanagement

Denis Colling
Telefon: 06131 62915-64
denis.colling(at)bb-rlp.de

Andreas Müller
Telefon: 06131 62915-73
andreas.mueller(at)bb-rlp.de

Geschäftsführung

Birgit Szöcs
Torsten Eickhoff

  • 07.06.2017

    Nachbericht: Zehn Jahre ISB-Gründertag am 01. Juni 2017 in Mainz ...mehr >

  • 29.05.2017

    Innovationspreis Rheinland-Pfalz ...mehr >

  • 26.05.2017

    Ausschreibungsstart des Preises für nachhaltiges Unternehmertum - Zukunftsunternehmen 2017 ...mehr >

  • 24.06.2017

    Koblenz im Austausch zu digitaler Kommunikation, Koblenz ...mehr >

  • 26.06.2017

    "Informationsabend für Existenzgründer", Trier ...mehr >

  • 27.06.2017

    Kolumbien - Neuer Hoffnungsträger in Südamerika, Ludwigshafen ...mehr >